• Kennen Sie eigentlich schon unseren neuen Online-Shop? www.straubing-tigers-shop.de
  • Bereits über 1 Mio Seitenaufrufe unserer Website in diesem Jahr
  • Tipp: Alle unsere Spiele in unserer Mediathek
DEL
 
Kindertag bei den Straubing Tigers am Sonntag beim Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters

Kindertag bei den Straubing Tigers am Sonntag beim Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters

Beim Heimspiel der Straubing Tigers am kommenden Sonntag, den 30. November, um 16.30 Uhr gegen die Iserlohn Roosters...

weiterlesen »
Erster Auswärtspunkt

Erster Auswärtspunkt

Tigers kommen nach 0:2-Rückstand zurück und holen in Schwenningen verdienten Zähler weiterlesen »
Trainer Rob Wilson ab sofort von seinen Aufgaben bei den Tigers entbunden

Trainer Rob Wilson ab sofort von seinen Aufgaben bei den Tigers entbunden

Die Straubing Tigers haben sich nach der 1:4-Heimniederlage gegen die Düsseldorfer EG am Freitagabend von Trainer Rob...

weiterlesen »
Dritte Niederlage nach der Pause

Dritte Niederlage nach der Pause

Tigers verlieren auch das zweite Heimspiel gegen Düsseldorf weiterlesen »
Previous
Next

Dienstag, 25. November 2014

Kindertag bei den Straubing Tigers am Sonntag beim Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters

Beim Heimspiel der Straubing Tigers am kommenden Sonntag, den 30. November, um 16.30 Uhr gegen die Iserlohn Roosters findet der diesjährige Kindertag der Tigers statt. Für alle Kinder unter 15 Jahren gibt es damit zum Spiel gegen die Roosters Ein-Euro-Tickets.

Diese Stehplatztickets sind aber nur am Sonntag an den Stadionkassen gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhältlich, nicht an den Vorverkaufsstellen oder über das Online-Ticketing. Die Kassen öffnen eineinhalb Stunden vor Spielbeginn, also um 15 Uhr. Die Straubing Tigers freuen sich am Sonntag ganz besonders, ihre jüngsten Fans im Eisstadion am Pulverturm willkommen zu heißen.

Der Coutndown für die Trikotbestellungen vor dem Weihnachtsfest 2014 läuft
Das Weihnachtsfest naht mit Riesenschritten. Damit vor dem Fest noch alle Trikotbestellungen rechtzeitig erledigt werden können, bittet die Fan-Artikel-Abteilung der Straubing Tigera, folgendes zu beachten: Im Online-Shop (unter www.straubing-tigers.de) müssen die Bestellungen bis zum 25. November abgegeben werden, im Ticket-Point im Gäubodenpark (Tel: 09421-974406) können die Bestellungen bis zum 29. November aufgenommen werden und im Fan-Shop im Stadion bietet sich letztmals am 30. November beim Heimspiel gegen Iserlohn die Gelegenheit, ein Trikot zu bestellen.

Sonntag, 23. November 2014

Erster Auswärtspunkt

Tigers kommen nach 0:2-Rückstand zurück und holen in Schwenningen verdienten Zähler

Im 12. Auswärtsspiel gelang den Straubing Tigers endlich der erste Auswärtszähler. Beim 2:3 nach Penalty-Schießen in Schwenningen setzte es zwar am Ende erneut eine Niederlage, aber das Team kam im Schlussdrittel nach 0:2-Rückstand zurück. In der Verlängerung hatte man sogar mehrfach den Siegtreffer auf dem Schläger. Wie so oft wollte aber das erlösende Tor nicht gelingen, nachdem man schon in den ersten 40 Minuten immer wieder am überragenden Markus Janka im Tor der Wild Wings gescheitert war. Im Penalty-Schießen trafen dann alle drei Schützen der Gastgeber, während bei den Tigers nur Blaine Down erfolgreich war.

Trotzdem war Interims-Coach Bernie Englbrecht zunächst einmal zufrieden mit der Vorstellung des Teams: „Natürlich ärgern wir uns über den verschenkten Punkt. Aber für die Stimmung im Team und das Selbstvertrauen ist auch der eine gewonnene Punkt sehr gut und wichtig“, so Englbrecht.

Schwenninger Wild Wings: Janka – Caldwell, Goc S.; Granath, Brown; Dinger, Dück; Sacher – Greentree, Matsumoto, O`Connor; Hacker, Sharp, Rome; Schlager, Green, Palmieri; Danner, Pielmeier, Keil;Straubing Tigers: Bacashihua – Yeo, Ondruschka; Gödtel, Canzanello; Kramer, Osterloh – Down, Reed, Röthke; Deschamps, Meunier, Treille; Schönberger, Gomes, Brandt; Dotzler, Wörle, Sturm;Tore: 1:0 (15:57) Goc S. (Greentree, Palmieri – 5-3); 2:0 (37:34) Danner (Goc S., Matsumoto); 2:1 (46:17) Treille (Röthke, Deschamps); 2:2 (55:56) Röthke (Meunier, Yeo – 5-4);Strafminuten: 14 plus 10 Palmieri (Beschimpfung von Offziellen) – 12;Schiedsrichter: Hascher / Schütz;Zuschauer: 3.474.

Samstag, 22. November 2014

Bernie Englbrecht am Sonntag in Schwenningen an der Tigers-Bande

Christian Künast vom EHC Straubing hilft aus

Nach der Trennung von Cheftrainer Rob Wilson wird die Mannschaft der Straubing Tigers beim DEL-Spiel am Sonntag in Schwenningen vom bisherigen Co-Trainer Bernie Englbrecht betreut. Unterstützt wird dieser an der Bande von Christian  Künast (EHC Straubing) und Jason Dunham, dem Sportlichen Leiter der Tigers.

„Christian hilft uns am Sonntag in Schwenningen und vielleicht auch am kommenden Wochenende, bis der neue Trainer  gefunden ist“, so Dunham zur Entscheidung, Künast für die kommende Aufgabe bei den Wild Wings ins Trainerteam der  Tigers mit aufzunehmen. Als Interims-Cheftrainer wird Bernie Englbrecht fungieren.

Freitag, 21. November 2014

Trainer Rob Wilson ab sofort von seinen Aufgaben bei den Tigers entbunden

Die Straubing Tigers haben sich nach der 1:4-Heimniederlage gegen die Düsseldorfer EG am Freitagabend von Trainer Rob Wilson getrennt. Der Head Coach der Tigers ist ab sofort von seinen Aufgaben entbunden. Für Wilson, der im Sommer vom  italienischen Meister Ritten zu den Tigers kam, war Straubing die erste DEL-Station. Mit den Tigers holte er aus den ersten 21  Saisonspielen neun Punkte.


„Wir bedanken uns bei Rob für die geleistete Arbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Jason Dunham,  Sportlicher Leiter der Tigers, zur Entscheidung, ab sofort getrennte Wege zu gehen.

Freitag, 21. November 2014

Dritte Niederlage nach der Pause

Tigers verlieren auch das zweite Heimspiel gegen Düsseldorf

Schlechter hätte der Start in die Partie gegen die Düsseldorfer EG für die Tigers nicht laufen können. Eine frühe Strafe gegen Marcel Brandt nach nur 15 gespielten Sekunden sorgte gleich für eine Unterzahlsituation. Als die Strafe noch zwei Sekunden auf der Uhr stand, nutzte Kurt Davis die numerische Überlegenheit doch noch zur Gästeführung. Eine eigene, für 18 Sekunden sogar doppelte Überzahl, konnten die Mannen von Trainer Rob Wilson im Anschluss nicht nutzen.

Die größten Chancen auf den Ausgleich gab es erst im zweiten Abschnitt und das bei eigener Unterzahl. Jedoch war immer bei DEG-Goalie Tyler Beskorowany Endstation. Auch danach waren die Tigers bemüht, ohne Erfolg. Wie es besser geht zeigte Travis Turnbull in der 33. Minute, als er Jason Bacashihua abgezockt mit der Rückhand überwand. Im Schlussabschnitt gelang den Gästen in Überzahl schnell ein weiterer Treffer durch Michael Davies. Das Tor zum 1:3 durch Blaine Down vom Bully weg reichte nicht mehr, um dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Alexander Preibisch sorgte letztlich mit einem Empty-Net-Treffer 24 Sekunden vor der Schlusssirene für den 4:1-Endstand aus Sicht der Gäste.

„Es ist eine schwierige Zeit für uns. Wir haben zwei Unterzahltore kassiert, so etwas macht den Unterschied. Es ist so schwer für uns dann zurückzukommen. Wir arbeiten so hart jeden Tag, aber wer kein Tor schießt, kann nicht gewinnen. Nach dem frühen Gegentor waren wir aus dem Tritt. Wir haben den Ausgleich verpasst und hatten das Momentum nicht auf unserer Seite“, so Wilson nach dem Spiel.

Straubing Tigers: Bacashihua – Sturm, Yeo; Kramer, Canzanello, Osterloh, Ondruschka – Brandt, Meunier, Treille; Deschamps, Down, Stewart; Röthke, Gomes, Schönberger; Gödtel, Wörle, Dotzler;
Düsseldorfer EG: Beskorowany – Daschner, Ebner; Belle, Davis; Ficenec, Schiestel; Mapes – Strodel, Olimb, Martinsen; Dmitriev, Collins, Kreutzer D.; Davies, Turnbull, Preibisch; Thiel, Mondt, Fischbuch;
Tore: 0:1 (2:13) Davis (Dmitriev, Turnbull – 5-4); 0:2 (32:25) Turnbull (Schiestel, Davies); 0:3 (44:00) Davies (Martinsen, Olimb – 5-4); 1:3 (54:08) Down (Treille, Meunier); 1:4 (59:36) Preibisch (Davies, Ficenec – ENG);
Strafminuten: Straubing 14 plus 10 Röthke (unnötige Härte) – Düsseldorf 12 plus 10 Daschner (unnötige Härte);
Schiedsrichter: Brill / Zehetleitner;
Zuschauer: 4.004.

Fotos: www.fb.com/FotostyleSchindler

  • Spielergebnis

    3 - 2
    Schwenninger Wild Wings So., 23.11.2014
    16:30 Uhr
    Straubing Tigers
  • Nächstes Spiel

    -:-
    Hamburg Freezers Fr., 28.11.2014
    19:30 Uhr
    Straubing Tigers
  • MannschaftSp.SOTGPSGOTVPSVNGP%TGT
    1Adler MannheimAdler Mannheim2015100044778%7440
    2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull München2213112144670%7348
    3ERC IngolstadtERC Ingolstadt2012001073762%7670
    4Grizzly Adams WolfsburgGrizzly Adams Wolfsburg229121273655%7461
    5Hamburg FreezersHamburg Freezers2011000273558%6957
    6Krefeld PinguineKrefeld Pinguine229220093553%6564
    7Iserlohn RoostersIserlohn Roosters209112163457%5951
    8Düsseldorfer EGDüsseldorfer EG239112193449%6768
    9Thomas Sabo Ice TigersThomas Sabo Ice Tigers228110393147%6367
    10Eisbären BerlinEisbären Berlin208111092948%5755
    11Augsburger PantherAugsburger Panther2181010112743%5568
    12Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild Wings2260200142233%5076
    13Kölner HaieKölner Haie2052011112135%4659
    14Straubing TigersStraubing Tigers2220111171015%3680
4621
Marcel Brandt
#92
Adler MannheimAdler MannheimEHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenERC IngolstadtERC IngolstadtGrizzly Adams WolfsburgGrizzly Adams WolfsburgHamburg FreezersHamburg FreezersKrefeld PinguineKrefeld PinguineIserlohn RoostersIserlohn RoostersDüsseldorfer EGDüsseldorfer EGThomas Sabo Ice TigersThomas Sabo Ice TigersEisbären BerlinEisbären BerlinAugsburger PantherAugsburger PantherSchwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsKölner HaieKölner HaieStraubing TigersStraubing Tigers