• Kennen Sie eigentlich schon unseren neuen Online-Shop? www.straubing-tigers-shop.de
  • Bereits über 1 Mio Seitenaufrufe unserer Website in diesem Jahr
  • Tipp: Alle unsere Spiele in unserer Mediathek
DEL
 
Bitter bestraft nach toller Leistung

Bitter bestraft nach toller Leistung

Umstrittene Strafzeit kostet Straubing beim 1:2 in München Teilerfolg weiterlesen »
Wieder keine Punkte für die Straubing Tigers.

Wieder keine Punkte für die Straubing Tigers.

Trotz eines starken Debüts von Neuzugang Jared Gomes blieben die Tigers auch gegen Wolfsburg beim 0:4 ohne Punkte und...

weiterlesen »
Erste Nachverpflichtung fix: Kanadischer Center Jared Gomes unterschreibt bei den Tigers

Erste Nachverpflichtung fix: Kanadischer Center Jared Gomes unterschreibt bei den Tigers

Die Suche nach zwei neuen Mittelstürmern bei den Tigers ist zur Hälfte abgeschlossen. Der 25-jährige Kanadier Jared...

weiterlesen »
Großer Kampf wird erneut nicht belohnt

Großer Kampf wird erneut nicht belohnt

Backup Strahlmeier mit starker Leistung bei 1:2 in Nürnberg weiterlesen »
Tigers reagieren auf lange Verletztenliste: Zwei Mittelstürmer sollen kommen

Tigers reagieren auf lange Verletztenliste: Zwei Mittelstürmer sollen kommen

In einer sehr harmonischen Versammlung haben die Gesellschafter der Straubing Tigers am Montag beschlossen, auf die...

weiterlesen »
Previous
Next

Sonntag, 19. Oktober 2014

Bitter bestraft nach toller Leistung

Umstrittene Strafzeit kostet Straubing beim 1:2 in München Teilerfolg

Bitterer Abend für die Straubing Tigers: Trotz einer engagierten Leistung, drei Pfostenschüssen und dreier Drei-gegen-Fünf-Situationen blieb man beim 1:2 in München erneut ohne Punkte. In der 57. Minute gelang Harrison Reed der ersehnte und verdiente 1:1-Ausgleich, nachdem München 22 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels in doppelter Überzahl in Führung ging. Aber nur 44 Sekunden nach dem Ausgleich gelang München nach einer umstrittenen Strafe gegen Dylan Yeo der mehr als glückliche Siegtreffer. Manager Jason Dunham war hinterher bedient: „Wir haben ein tolles Derby gesehen, aber die Schiedsrichterleistung war eine bodenlose Frechheit. Es ist bitter, dass die Jungs so bestraft werden."

Eine starke Leistung bot Torhüter Dustin Strahlmeier, der das Tor der Tigers hütete und nur bei Münchner Überzahl bezwungen werden konnte.

EHC Red Bull München: Hardy – Petermann, Boyle; Kettemer, Regehr; Wozniewski, Brückner – Wolf, Roe, Christensen; Barta A., Seidenberg Y., Holzmann; Sparre, Brophey, DiSalvatore; Ritter, Kahun, Maurer; Straubing Tigers: Strahlmeier – Ondruschka, Yeo; Gödtel, Canzanello; Osterloh, Sturm; Kramer – Stewart, Meunier, Treille; Schönberger, Gomes, Reed; Wörle, Brandt, Röthke; Dotzler, Flache, Wiederer; Tore: 1:0 (39:38) Regehr (Roe, Sparre – 5-3); 1:1 (56:30) Reed (Canzanello); 2:1 (57:14) Christensen (Regehr, Roe – 5-4); Strafminuten: München 6 – Straubing 18; Schiedsrichter: Yazdi / Eichmann; Zuschauer: 3.321.

Freitag, 17. Oktober 2014

Wieder keine Punkte für die Straubing Tigers.

Trotz eines starken Debüts von Neuzugang Jared Gomes blieben die Tigers auch gegen Wolfsburg beim 0:4 ohne Punkte und kassierten die sechste Niederlage in Folge. Die Tigers begannen engagiert, vergaben im ersten Drittel aber auch beste Chancen. Nach dem Rückschlag im Mitteldrittel mit zwei Wolfsburger Toren dauerte es etwas, bis man sich erholte. Danach setzte man Wolfsburg zwar weiter unter Druck, blieb aber einmal mehr gerade im Powerplay zu schwach im Abschluss. So war das Spiel nach dem 0:3 der Gäste in der 53. Minute entschieden und die Niedersachsen spielten das Match dann souverän nach Hause und feierten einen verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Sieg. 
„Es ist sehr schwer gerade. Wir bekommen Gegentore, die wir nicht bekommen sollten. Dann ist es für die Spieler schwer den Kopf oben zu halten. Wir arbeiten hart, kämpfen bis zum Ende, aber wir können kein Tor schießen. An dieser Stelle muss ich mich bei den Fans bedanken, die uns dennoch unterstützt haben. Wir gehen alle durch eine sehr harte Zeit im Moment", so ein enttäuschter Tigers-Coach Rob Wilson.

Straubing Tigers: Bacashihua – Gödtel, Canzanello; Yeo, Ondruschka; Kramer, Dotzler; Sturm, Osterloh – Brandt, Meunier, Treille; Stewart, Reed, Röthke; Schönberger, Gomes, Wörle; Flache, Wiederer; Grizzly Adams Wolfsburg: Vogl – Hambly, Likens; Wurm, Bina; Meirandres, Schaus; Keller – Aubin, Rosa, Mulock Ty.; Dzieduszycki, Voakes, Milley; Höhenleitner, Fauser, Polaczek; Tore: 0:1 (20:17) Dzieduszycki (Milley Likens – 4-4); 0:2 (27:22) Bina (Voakes, Rosa – 5-4); (52:19) Rosa (Mulock Ty., Aubin); 0:4 (56:09) Mulock Ty. (Rosa, Aubin); Strafminuten: Straubing 8 – Wolfsburg 14 plus 10 Wurm (Check von hinten); Schiedsrichter: Schimm / Daniels; Zuschauer: 3.932.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Erste Nachverpflichtung fix: Kanadischer Center Jared Gomes unterschreibt bei den Tigers

Die Suche nach zwei neuen Mittelstürmern bei den Tigers ist zur Hälfte abgeschlossen. Der 25-jährige Kanadier Jared  Gomes unterzeichnete bei den Straubingern und befindet sich bereits im Anflug auf die Gäubodenstadt. „Das ist glücklich  für uns gelaufen. Jared steckt bereits im Flieger, freut sich auf die neue Herausforderung und wird Freitag früh hier sein“, so  Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Tigers zur Neuverpflichtung. Wenn alle Formalitäten geregelt sind, soll Gomes schon  Freitagabend gegen Wolfsburg im Kader der Tigers stehen.

Gomes spielte von 2005 bis 2008 für Sarnia Sting in der starken kanadischen Juniorenliga OHL (Ontario Hockey League).  Danach lief er drei Jahre lang für die University of Prince Edward Island auf, bevor er in der Saison 2012/13 für San Antonio  Rampage in der American Hockey League (AHL) debütierte und dabei auf 16 Treffer und 17 Vorlagen in 73 Einsätzen kam. Auch in der abgelaufenen Spielzeit lief der Center für San Antonio auf. Aktuell befand sich Gomes mit einem Tryout-Vertrag  ausgestattet in den Reihen der Hamilton Bulldogs (AHL). „Er ist ein harter Arbeiter mit Scorer-Qualitäten“, so Dunham über  den neuen Stürmer. Die Tigers heißen ihren neuen Angreifer, der nach den zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen für  mehr Tiefe und Durchschlagskraft in der Offensive sorgen soll, herzlich in ihren Reihen willkommen.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Großer Kampf wird erneut nicht belohnt

Backup Strahlmeier mit starker Leistung bei 1:2 in Nürnberg

Das vorgezogene Spiel am Dienstag abend in Nürnberg endete für die Straubing Tigers mit einer unglücklichen 1:2-Niederlage, der fünften in Folge. Immerhin: Sandro Schönberger kehrte in den Kader zurück und Backup Dustin Strahlmeier erhielt im Tor wieder seine Chance. Und diese nutzte der Youngster, wurde zum besten Spieler der Partie gewählt und hielt sein Team im Spiel. Ab dem Ausgleich durch Sacha Treille in der 25. Minute setzten die Tigers zudem zunehmend Akzente in der Offensive. Am Ende hatten sie Chancen auf den Siegtreffer, doch der fiel wie so oft in dieser Saison auf der Gegenseite. Connor James fälschte gut fünf Minuten vor dem Ende einen Schuss unhaltbar zum entscheidenden 2:1 für Nürnberg ab. "Es ist wieder bitter für mein Team", so Trainer Rob Wilson. "Wir haben alles gegeben, gut gekämpft und hätten erneut Punkte verdient gehabt."

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg: Reimer - Eriksson, Klubertanz; Joslin, Nowak; Printz, Wyman; Schüle - Ehliz, Reinprecht, P. Reimer; Elsner, Locke, Kaufmann; Möchel, Jaspers, Oblinger; James, El-Sayed, Pföderl;
Straubing Tigers: Strahlmeier - Canzanello, Gödtel; Yeo, Ondruschka; Osterloh, Dotzler; Kramer - Brandt, Meunier, Treille; Stewart, Reed, Röthke; Wörle, Flache, Wiederer; Schönberger, Loibl, Sturm;
Tore: 1:0 (17:36) Pföderl (James), 1:1 (24:32) Treille (Meunier, Brandt), 2:1 (54:36) James (Jaspers, Wyman);
Strafminuten: 2 - 8;
Schiedsrichter: Daniel Piechaczek, Stephan Bauer;
Zuschauer: 3.266.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Tigers reagieren auf lange Verletztenliste: Zwei Mittelstürmer sollen kommen

In einer sehr harmonischen Versammlung haben die Gesellschafter der Straubing Tigers am Montag beschlossen, auf die aktuell angespannte Personalsituation der DEL-Mannschaft zu reagieren. „Aufgrund der außergewöhnlichen Verletztensituation im Team haben wir entschieden, die Gelder für die Verpflichtung zweier weiterer Spieler zur Verfügung zu stellen“, so Jürgen Pfundtner über das Ergebnis der Gesellschafterversammlung.
Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, ist nun bereits mit Hochdruck auf der Suche nach zwei Mittelstürmern, denn „Center können auch auf den Außenpositionen auflaufen“, so Dunham. Dunham sieht sich sowohl auf dem europäischen als auch auf dem nordamerikanischen Markt nach Neuzugängen für die Tigers um. „Bei zwei Spielern kann es jetzt ganz schnell gehen, bei anderen würde es vielleicht ein wenig länger dauern“, so Dunham, der hofft, schon bis zum Wochenende zwei neue Stürmer präsentieren zu können.


Sandro Schönberger will am heutigen Dienstag in Nürnberg sein Comeback feiern
Auch die Verletztenliste der Tigers könnte bereits am heutigen Dienstag um einen Namen kürzer werden. Tigers-Angreifer Sandro Schönberger will versuchen, beim DEL-Spiel in Nürnberg sein Comeback zu geben. Ob es tatsächlich schon wieder mit einem Einsatz im Trikot der Tigers klappt, wird sich erst kurz vor Spielbeginn beziehungsweise nach der Warmlaufphase herausstellen. Schönberger konnte aufgrund eines mehrfachen Fingerbruchs, den er sich beim Auswärtsspiel in Schwenningen zuzog, erst vier Spiele in dieser Saison bestreiten.

  • Spielergebnis

    2 - 1
    EHC Red Bull München So., 19.10.2014
    16:30 Uhr
    Straubing Tigers
  • Nächstes Spiel

    -:-
    Iserlohn Roosters Fr., 24.10.2014
    19:30 Uhr
    Straubing Tigers
  • MannschaftSp.SOTGPSGOTVPSVNGP%TGT
    1Adler MannheimAdler Mannheim1210000023083%4724
    2EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull München127011032467%4128
    3Augsburger PantherAugsburger Panther127001042261%3833
    4Eisbären BerlinEisbären Berlin116101032164%3528
    5Grizzly Adams WolfsburgGrizzly Adams Wolfsburg135110242154%4238
    6ERC IngolstadtERC Ingolstadt117000042164%3940
    7Thomas Sabo Ice TigersThomas Sabo Ice Tigers135010251949%4443
    8Krefeld PinguineKrefeld Pinguine124210051850%3333
    9Iserlohn RoostersIserlohn Roosters124110151747%3631
    10Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild Wings125010061747%3232
    11Hamburg FreezersHamburg Freezers115000151649%3535
    12Düsseldorfer EGDüsseldorfer EG144011171638%3952
    13Kölner HaieKölner Haie12200118822%2742
    14Straubing TigersStraubing Tigers131010011513%2150
4621
Renè Kramer
#36
Adler MannheimAdler MannheimEHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenAugsburger PantherAugsburger PantherEisbären BerlinEisbären BerlinGrizzly Adams WolfsburgGrizzly Adams WolfsburgERC IngolstadtERC IngolstadtThomas Sabo Ice TigersThomas Sabo Ice TigersKrefeld PinguineKrefeld PinguineIserlohn RoostersIserlohn RoostersSchwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsHamburg FreezersHamburg FreezersDüsseldorfer EGDüsseldorfer EGKölner HaieKölner HaieStraubing TigersStraubing Tigers