Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Wir möchten uns ganz 💙-lich bei Euch für all Eure Genesungswünsche und netten Nachrichten bedanken.🐯 Dieser Zusammenhalt macht unsere Tigers-Familie aus! Wir hoffen, dass wir nach dem Kampf gegen das Virus bald wieder Siege feiern können - und zwar gemeinsam mit Euch! 💙🤍
...#tigershockey

Niederlage im Tiger-Duell

Dienstag, 11. Januar 2022
11.01.2022

Am heutigen Dienstagabend trat das Team von Headcoach Tom Pokel zum Tiger-Duell gegen die Nürnberg Ice Tigers an, die die Hausherren in einem spannenden Kampf mit 4:3 für sich entscheiden konnten. Die Partie stellte das Nachholspiel vom 35. Spieltag dar, das ursprünglich für den 26.12.2021 angesetzt war. 

Nur etwa dreieinhalb Minuten im Derby gespielt, sicherten sich die Hausherren bereits die frühe 1:0-Führung durch Nicholas Welsh. Danach fanden die Straubinger immer besser ins Spiel und konnten sich einige gute Möglichkeiten erarbeiten, Niklas Treute konnte aber stets entschärfen.  Auch Tomi Karhunen war in der zweiten Hälfte des ersten Drittels durch einige Konter-Aktionen der Ice Tigers gut beschäftigt und zeigte starke Saves. Ihre zweite Überzahlsituation konnten die Straubinger dann nutzen und Taylor Leier erzielte den Ausgleichstreffer in der 16. Spielminute auf Zuspiel von Kael Mouillierat und Chase Balisy. Mit dem Spielstand von 1:1 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Kabine. 

Auch direkt zum Start des zweiten Drittels konnten die Franken den Straubinger Goalie erneut überwinden: Tyler Sheehy traf auf Zuspiel von Nicholas Welsh zum 2:1. Doch die Niederbayern ließen nicht lange auf sich warten und so erzielte Topscorer Jason Akeson den Ausgleich nach einem Pass von Mike Connolly. Die Scheibe wurde weiterhin rauf und runter gespielt und beide Teams hatten gute Möglichkeiten in diesem sehr körperbetonten und temporeichen Spielabschnitt. In der 34. Spielminute holten sich dann die Hausherren mit dem Treffer von Daniel Schmölz ihren Vorsprung zurück. Nach einer Strafe gegen Nik Welsh hatten die Straubinger im Powerplay zwar einige gute Möglichkeiten, die allerdings nichts am Spielstand des zweiten Drittels änderten. 

In den ersten fünf Minuten des letzten Spielabschnitts waren die Nürnberg Ice Tigers überlegen, ehe dann auch die Straubinger immer öfter zum Kasten von Niklas Treutle hervordringen konnten und sich gute Chancen – unter anderem durch Marcel Brandt und Travis St. Denis – erkämpften. In der 48. Spielminute waren es dann aber die Hausherren, die ihre Führung weiter ausbauen konnten: Nürnbergs Verrteidiger Oliver Mebus traf mit Unterstützung von Ryan Stoa und Marko Friedrich zum 4:2. Etwa drei Minuten klingelte es dann aber nochmals im Nürnberger Gehäuse: Marcel Brandt traf mit dem One-Timer zum 3:4 aus Sicht der Niederbayern. Auch weiterhin war die Partie intensiv und körperbetont, doch die vielen Chancen der Gäubodenstädter, den verdienten Ausgleich zu erzielen, schafften es nicht an Niklas Treutle vorbei. Endstand der Partie: 4:3.

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Weitere Corona-Fälle +++ Heimspiel gegen die Wild Wings findet nicht statt

Offener Brief von "INDOOR-TEAMSPORT-BAYERN" an Markus Söder

„POWERPLAY“ – Ausgabe 5 der Saison 2021/22 ist da!

Drei weitere positive Corona-Tests im Team

Saisonstart

Morgige Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin findet nicht statt

Weitere Corona-Fälle im Team 

Straubing Tigers besiegen Tabellenzweiten Mannheim mit 2:1

Positiver Corona-Test im Team der Straubing Tigers

Nächster Dreierpack in fünf Tagen

Auswärtssieg gegen die Bietigheim Steelers

Straubing lässt gegen Bremerhaven nichts anbrennen: 5:1-Heimsieg

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München neu terminiert

Duelle gegen Bremerhaven und Bietigheim 

Niederlage im Tiger-Duell

80 Jahre Eishockey in Straubing - Die Anfänge

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Morgiges Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf ServusTV

Zuhause gegen die DEG, auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers

Zwei positive Corona-Fälle im Team der Straubing Tigers

Neue Bullyzeit für das Heimspiel am kommenden Sonntag

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München findet nicht statt

Jason Akeson ist Spieler des Monats Dezember

Joshua Samanski im Interview zur abgebrochenen U20-WM

Saisonstart

Ausgefallene Auswärtspartie in Iserlohn neu terminiert

Cody Lampl privat

Fanshop am 07. & 08. Januar geschlossen

Heutige Auswärtspartie gegen die Iserlohn Roosters findet nicht statt

Verlegung des Heimspiels gegen die Grizzlys Wolfsburg

HAPPY NEW YEAR!

Heimsieg gegen Köln zum Jahresabschluss

« »