Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Wir möchten uns ganz 💙-lich bei Euch für all Eure Genesungswünsche und netten Nachrichten bedanken.🐯 Dieser Zusammenhalt macht unsere Tigers-Familie aus! Wir hoffen, dass wir nach dem Kampf gegen das Virus bald wieder Siege feiern können - und zwar gemeinsam mit Euch! 💙🤍
...#tigershockey

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Sonntag, 9. Januar 2022
9.01.2022

Am vergangenen Sonntag gelang den Straubing Tigers gegen die Düsseldorfer EG die Revanche, nachdem die bisherigen zwei Aufeinandertreffen in dieser Saison knapp verloren wurden. Der Straubinger 4:3-Sieg nach Verlängerung war für das DEG-Team von Trainer Harold Kreis die achte Niederlage in Folge.

Straubing musste im ersten Spiel im neuen Jahr auf Adrian Klein, Joshua Samanski (Covid-Erkrankung), Mario Zimmermann (Unterkörperverletzung), David Elsner und Benedikt Kohl (überzählig) verzichten. Bei Düsseldorf fehlten Luca Zitterbart (Unterkörperverletzung) und Mike Fischer (Syndesmosebandriss). Dafür standen die drei Nationalspieler Marco Nowak, Daniel Fischbuch (beide nach Covid-Erkrankung) sowie Stürmer Tobias Eder (Gehirnerschütterung) wieder im Kader.

Das Spiel begann für die Tigers sogleich mit einem Powerplay, da Düsseldorfs Top-Verteidiger Marco Nowak auf die Strafbank wanderte. Trotz vieler Chancen gelang die Führung nicht. Straubing nahm aber den Schwung mit und blieb in den Folgeminuten am Drücker. Das Tor fiel dann zwar auf der Gegenseite durch Jerry D´Amigo, wurde jedoch nach Videobeweis nicht gegeben (Schlittschuhtor). Wenige Minuten später gelang doch der Düsseldorfer Führungstreffer. Den Schuss von Stephen Macaulay konnte Sebastian Vogl noch abwehren. Den Abpraller drückte Carter Proft über die Linie. Sekunden vor Drittelende schaffte Straubing den Ausgleich. Marco Nowak kam gerade nach einer erneuten Strafzeit zurück auf das Eis, als Stephan Daschner von der blauen Linie abzog. Den Schuss fälschte Taylor Leier unhaltbar für den jungen Düsseldorfer Torwart Mirko Pantkowski ab.

Beide Teams starteten mit viel Schwung ins zweite Drittel. Großchancen u. a. von Parker Tuomie blieben aber ungenutzt. Unter den Augen von Bundestrainer Toni Söderholm versuchte es Marcel Brandt in der 24. Minute mit Gewalt. Sein Schuss schlug unhaltbar für Pantkowski im Eck ein. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten fielen im Mitteldrittel keine weiteren Tore. Auch eine 5 gegen 3-Überzahlsituation der Tigers verstrich ungenutzt.

Ins letzte Drittel startete Straubing in Unterzahl. Düsseldorfs Topscorer und Spieler des Monats Dezember Brendan O´Donnell tanzte die Straubinger Verteidigung aus und erzielte schon nach wenigen Sekunden mit einer feinen Einzelleistung den Ausgleich. Kaum wieder komplett brachte Verteidiger Niklas Heinzinger die DEG gar mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie in Führung und machte sich damit selbst ein Geschenk zu seinem 22. Geburtstag. In der 45. Minute gelang Kael Mouillierat nach schönem Pass von Ian Scheid der Ausgleich. Der Straubinger Führungstreffer durch Marcel Brandt wenige Momente später wurde nach Videobeweis (Schlittschuhtor) nicht anerkannt.

Die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung, wo Tigers-Topscorer Jason Akeson auf Zuspiel von Connolly den Siegtreffer erzielte.

Ausblick

Bereits am kommenden Dienstag reisen die Straubing Tigers zunächst zu den Nürnberg Ice Tigers (11.01.2022, 18:30 Uhr, Arena Nürnberger Versicherung, Nürnberg) zum Nachholspiel des 35. Spieltags. Am Freitag darauf geht es am heimischen Pulverturm gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven (14.01.2022, 19:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm, Straubing). Am Sonntag folgt ein Auswärtsspiel gegen die Bietigheim Steelers (16.01.2022, 19:00 Uhr, EgeTrans Arena, Bietigheim).

Übertragung

Die Partien werden live bei MagentaSport übertragen, im Normalfall ist auch unser Fanradio „Straubing Tigers on Air“ vor Ort und sendet über die App „Mixlr“ sowie via Internet.

Straubing Tigers vs. Düsseldorfer EG 4:3 n. V. (1:1, 1:0, 1:2, 1:0)

Tore: 0:1 (15:31) Carter Proft (Stephen Macaulay, Jerry D´Amigo, EQ); 1:1 (19:41) Taylor Leier (Stephan Daschner, Parker Tuomie, EQ); 2:1 (23:40) Marcel Brandt (Andreas Eder, Chase Balisy, EQ); 2:2 (40:25) Brendan O´Donnell (Alexander Barta, Stephen Macaulay, PP1); 2:3 (41:21) Niklas Heinzinger (Victor Svensson, Brendan O´Donnell, EQ); 3:3 (45:12) Kael Mouillierat (Michael Connolly, Ian Scheid, EQ); 4:3 (63:31) Jason Akeson (Michael Connolly, Brandon Manning, EQ)

Straubing Tigers: Vogl (Karhunen) – Brandt, Daschner, Mouillierat, Connolly, Akeson – Schopper, Scheid, Tuomie, Brunnhuber, Mulock – Manning, Lampl, Leier, Balisy, St. Denis – Schönberger, Eder, Valenti

Düsseldorfer EG: Pantkowski (Hane) – Nowak, Heinzinger, Ehl, Barta, Eder – Ebner, Järvinen, Fischbuch, Svensson, O’Donnell – Geitner, Cumiskey, D’Amigo, MacAulay, Proft – Mayenschein, Schiemenz, Olson, Bittner

Strafen:

Straubing: 8 Minuten

Düsseldorfer EG: 14 Minuten

Zuschauer: keine

Schiedsrichter: L. Kohlmüller / S. MacFarlane

Spielstätte: Eisstadion am Pulverturm, Straubing

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Weitere Corona-Fälle +++ Heimspiel gegen die Wild Wings findet nicht statt

Offener Brief von "INDOOR-TEAMSPORT-BAYERN" an Markus Söder

„POWERPLAY“ – Ausgabe 5 der Saison 2021/22 ist da!

Drei weitere positive Corona-Tests im Team

Saisonstart

Morgige Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin findet nicht statt

Weitere Corona-Fälle im Team 

Straubing Tigers besiegen Tabellenzweiten Mannheim mit 2:1

Positiver Corona-Test im Team der Straubing Tigers

Nächster Dreierpack in fünf Tagen

Auswärtssieg gegen die Bietigheim Steelers

Straubing lässt gegen Bremerhaven nichts anbrennen: 5:1-Heimsieg

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München neu terminiert

Duelle gegen Bremerhaven und Bietigheim 

Niederlage im Tiger-Duell

80 Jahre Eishockey in Straubing - Die Anfänge

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Morgiges Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf ServusTV

Zuhause gegen die DEG, auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers

Zwei positive Corona-Fälle im Team der Straubing Tigers

Neue Bullyzeit für das Heimspiel am kommenden Sonntag

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München findet nicht statt

Jason Akeson ist Spieler des Monats Dezember

Joshua Samanski im Interview zur abgebrochenen U20-WM

Saisonstart

Ausgefallene Auswärtspartie in Iserlohn neu terminiert

Cody Lampl privat

Fanshop am 07. & 08. Januar geschlossen

Heutige Auswärtspartie gegen die Iserlohn Roosters findet nicht statt

Verlegung des Heimspiels gegen die Grizzlys Wolfsburg

HAPPY NEW YEAR!

Heimsieg gegen Köln zum Jahresabschluss

« »