Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Knappe Niederlage gegen München zum Auftakt in die neue Saison

Mittwoch, 23. Dezember 2020
Spieler der Tigers beim Spiel
23.12.2020

Am heutigen Mittwochabend musste sich die Mannschaft von Headcoach Tom Pokel zum Saisonauftakt knapp mit 3:4 nach Penalty-Schießen dem EHC Red Bull München geschlagen geben.
Die Straubing Tigers starteten druckvoll in den 1. Spielabschnitt und hatten durch Sandro Schönberger nach Zuspiel von T.J. Mulock bereits in der 2. Minute die Gelegenheit zur frühen Führung. Zwar kamen auch die Gäste aus der Landeshauptstadt zu ihren Gelegenheiten, die Anfangsphase bis zum 1. Powerbreak gehörte jedoch den Hausherren. Eine Strafzeit gegen Adrian Klein wegen Haltens konnten die Straubing Tigers gegen immer stärker werdende Münchner schadlos überstehen und damit ging es mit einem Spielstand von 0:0 in die 1. Pause. Knapp 2 Minuten nach Beginn des Mittelabschnitts erzielte Nick Latta mit seinem 1. PENNY DEL Tor für die Straubing Tigers die Führung für sein Team, doch nur wenige Augenblicke später egalisierte Yasin Ehliz den Spielstand mit seinem Treffer zum 1:1. Wiederum nur kurze Zeit später brachte Mark Voakes den EHC Red Bull München durch sein Tor zum 2:1 aus Sicht der Gäste in Führung. Doch die Straubinger steckten nicht auf, erarbeiteten sich zum Teil gute Torchancen und Mike Connolly erzielte knapp 6 Minuten vor Ende des Mitteldrittels den 2:2-Ausgleich. Die BIG SAVE – Hockey Hero Fanaufsteller im Eisstadion am Pulverturm sahen eine ausgeglichene Partie, die hin und her wogte und da bis zur 2. Pausensirene keine weiteren Treffer mehr fielen, begaben sich beide Mannschaften anschließend beim Spielstand von 2:2 in ihre Kabinen. Auch im Schlussabschnitt schenkten beide Teams keinen Zentimeter Eis her und kämpften verbissen um den nächsten Treffer. Etwa 6 Minuten vor dem Ende erhielt Yannik Seidenberg eine 2+2-Minuten-Strafe wegen Hohen Stocks und die Straubing Tigers konnten aus der folgenden 4-minütigen numerischen Überlegenheit Kapital schlagen: Sena Acolatse konnte die im Torraum liegen Scheibe an Kevin Reich im Tor der Münchner vorbei zum 3:2 einschieben. Eine Minute vor dem Ende der Partie glich wiederum Yasin Ehliz den Spielstand erneut aus und so ging es in die Verlängerung. In der Overtime fiel kein Tor und daher musste die Entscheidung im Penalty-Schießen gefunden werden. Hier war es am Münchner Philip Gogulla den Schlusspunkt unter diesen Eishockey-Abend zu setzen und den Sieg für seine Mannschaft zu holen.
Ausblick
Am 2. Weihnachtsfeiertag sind die Straubing Tigers zu Gast bei den Adler Mannheim (26.12.2020, 16:30 Uhr, SAP Arena, Mannheim), im 1. Spiel des neuen Jahres erwartet die Mannschaft von Tom Pokel dann den ERC Ingolstadt zum nächsten Derby (02.01.2021, 20:00 Uhr, Eisstadion am Pulverturm, Straubing). Im Anschluss machen sich die Straubing Tigers dann auf den Weg nach Baden-Württemberg zu den Schwenninger Wild Wings (04.01.2021, 18:30 Uhr, Helios Arena, Villingen-Schwenningen).
Ticketing
BIG Save – Hockey Hero Couch-Tickets können zum Preis von 9€ für eine Stehplatz- sowie 19€ für eine Sitzplatzkarte über das Online-Ticketing der Straubing Tigers unter https://straubing-tigers.reservix.de/events sowie gebührenfrei an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.
Straubing Tigers vs. EHC Red Bull München 3:4 n.P. (0:0, 2:2, 1:1, 0:0, 0:1)
Tore: 1:0 (21:58) Latta (Laganière, Brandt, EQ); 1:1 (22:51) Ehliz (Hager, Kastner, EQ); 1:2 (25:33) Voakes (Bourque, Parkes, EQ); 2:2 (33:57) Connolly (Williams, Acolatse, PP1); 3:2 (56:51) Acolatse (Williams, PP1); 3:3 (59:05) Ehliz (Redmond, Seidenberg, EQ-EA); 3:4 (65:00) Gogulla (SO)
Straubing Tigers: Robson (Vogl) – Daschner, Brandt, Williams, Connolly, Brunnhuber – Kohl, Klein, Ziegler, Balisy, Laganière – Acolatse, Gläßl, Mulock, Heard, Latta – Eder, Schönberger
EHC Red Bull München: Reich (Fießinger) – Seidenberg, MacWilliam, Parkes, Voakes, Bourque – Redmond, Aulie, Mauer, Kossila, Gogulla – Boyle, Appendino, Kastner, Hager, Ehliz – Zitterbart, Mayenschein, Daubner, Eckl

Strafen:
Straubing: 08 Minuten
München: 14 Minuten

Zuschauer: 3.142 (Ursprünglich für die Saison 2020/21 gekaufte Dauerkarten + für dieses Spiel verkaufte BIG Save – Hockey Hero Couch-Tickets)

Schiedsrichter: Rohatsch/Schrader

Spielstätte: Eisstadion am Pulverturm, Straubing

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Neue Kabinettsbeschlüsse für überregionale Sportveranstaltungen

Iserlohn-Doppelpack findet nicht statt

Peking 2022: Marcel Brandt und Stefan Loibl sind dabei!

Saisonstart

Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg abgesagt

Weitere Corona-Fälle +++ Heimspiel gegen die Wild Wings findet nicht statt

Offener Brief von "INDOOR-TEAMSPORT-BAYERN" an Markus Söder

„POWERPLAY“ – Ausgabe 5 der Saison 2021/22 ist da!

Drei weitere positive Corona-Tests im Team

Saisonstart

Morgige Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin findet nicht statt

Weitere Corona-Fälle im Team 

Straubing Tigers besiegen Tabellenzweiten Mannheim mit 2:1

Positiver Corona-Test im Team der Straubing Tigers

Nächster Dreierpack in fünf Tagen

Auswärtssieg gegen die Bietigheim Steelers

Straubing lässt gegen Bremerhaven nichts anbrennen: 5:1-Heimsieg

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München neu terminiert

Duelle gegen Bremerhaven und Bietigheim 

Niederlage im Tiger-Duell

80 Jahre Eishockey in Straubing - Die Anfänge

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Morgiges Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf ServusTV

Zuhause gegen die DEG, auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers

Zwei positive Corona-Fälle im Team der Straubing Tigers

Neue Bullyzeit für das Heimspiel am kommenden Sonntag

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München findet nicht statt

Jason Akeson ist Spieler des Monats Dezember

Joshua Samanski im Interview zur abgebrochenen U20-WM

Saisonstart

Ausgefallene Auswärtspartie in Iserlohn neu terminiert

Cody Lampl privat

Fanshop am 07. & 08. Januar geschlossen

« »