Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Hey 🐯-Fans! Die nächste Aktion wartet auf Euch: Wer bis zum 31.10.2021 sein Stehplatzticket für den 05.11.2021 kauft, erhält ein Gratis-Stehplatzticket für den 07.11.2021🤩
#tigershockey #straubing

Image for shared link
Doppelpack für Frühbucher - Straubing Tigers

Die Straubing Tigers veranstalten eine 2-für-1 Stehplatzticket-Aktion für Frühbucher für das Heimspielwochenende am 05.-07. November 2021.

www.straubing-tigers.de

News aus dem Fanshop! 🤩 Tim Brunnhuber und Stephan Daschner zeigen Euch unsere Tigers-Shirts, die es im Fanshop und online zu kaufen gibt. 👏 Wie findet Ihr die Shirts? 😉

#tigershockey #news #straubing

News aus dem Fanshop! 🤩 Tim Brunnhuber und Stephan Daschner zeigen Euch unsere Tigers-Shirts, die es im Fanshop und online zu kaufen gibt. 👏 Wie findet Ihr die Shirts? 😉
#tigershockey #news

❗️Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers: „In erster Linie wünschen wir allen betroffenen Spielern der Düsseldorfer EG eine schnelle Genesung. Für uns ist es selbstverständlich, das Spiel zum Wohle aller Spieler und Beteiligten zu verlegen.“❗️

Image for shared link
Verschiebung des Auswärtsspiels gegen die Düsseldorfer EG - Straubing Tigers

Das für Freitag, den 22.10.2021, terminierte Spiel der Straubing Tigers gegen die DEG kann morgen nicht stattfinden, mehrere Spieler aus dem Kader...

www.straubing-tigers.de

YES! Wir holen uns die 3 Punkte! 🤩 Endstand der Partie - 6:2 👏🏒
#tigershockey #pennydel #STRvsIEC

Freitag in Köln, Sonntag zuhause gegen Schwenningen

Donnerstag, 14. Oktober 2021
14.10.2021

Für die Straubing Tigers steht am heutigen Donnerstag die Fahrt zum morgigen Gastspiel in Köln auf dem Programm. Am Sonntag trifft die Mannschaft von Headcoach Tom Pokel dann im heimischen Eisstadion am Pulverturm auf die Schwenninger Wild Wings.

Die Kölner Haie sind mit einer relativ ausgeglichenen Bilanz in die aktuelle Spielzeit gestartet, gegen Wolfsburg, Augsburg und Iserlohn gewann man nach Verlängerung, in der Partie gegen Bietigheim unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Krupp nach Penaltyschießen. Niederlagen nach regulärer Spielzeit gegen die Top-Teams aus München, Mannheim und Berlin stehen teils deutliche Siege gegen Krefeld, Nürnberg und Schwenningen gegenüber. Nach einer den Ansprüchen der Haie als achtfachem deutschem Meister nicht genügenden Vorsaison, kam es im Kader der Kölner zu einem (soweit möglich) größerem Umbruch: Den noch mit einem bis 2022 gültigen Arbeitspapier ausgestatteten Goalie Justin Pogge ergänzt der Ex-Bremerhavener Deutsch-Tscheche Tomas Pöpperle als Ersatz für den nach Iserlohn abgewanderten Hannibal Weitzmann. In der Abwehr sollen die Abgänge von Dominik Tiffels, Kevin Gagné und Simon Gnyp durch den 27-jährigen Kanadier Patrick Sieloff (vorher Hartford Wolf Pack/AHL), den erfahrenen Norweger Jonas Holos (vorher Linköping HC/SWE), welcher allerdings wegen einer schwerwiegenden Knieverletzung noch kein Spiel bestreiten konnte, sowie von Alex Roach kompensiert werden. Der in Schongau geborene 28-jährige Deutsch-Kanadier hatte nach einer Knieverletzung Ende Oktober 2019 auch die komplette Saison 2020/21 pausiert und nach einem erfolgreichen Try-Out einen Anschlussvertrag für die aktuelle Spielzeit bei den Kölner Haien erhalten, bisher allerdings erst eine Partie für die Rheinländer absolviert. Im Sturm verließen unter anderem Frederik Tiffels, Neu-Straubinger Jason Akeson und James Sheppard die Kölner Haie, die in der Vorsaison gemeinsam insgesamt 112 Scorerpunkte verbuchten. Für offensive Durchschlagskraft sollen daher neben Jon Matsumoto vor allem die Neuzugänge Maxi Kammerer (vorher Düsseldorfer EG), Mark Olver (vorher Eisbären Berlin), Quinton Howden (vorher Malmö Redhawks/SWE) sowie Andreas Thuresson (vorher Schwenninger Wild Wings). Letzterer liegt mit bislang sechs Treffern und vier Assists aktuell an der Spitze der teaminternen Torschützen- und Scorerliste, wobei der Schwede zum Overtime-Erfolg gegen die Iserlohn Roosters am siebten Spieltag alleine drei Tore beisteuerte.

Nachdem die Schwenninger Wild Wings in der Vorsaison aufgrund der Quotienten-Regelung knapp die Playoffs verpasst hatten, baute Sportdirektor Christoph Kreutzer in der Off-Season den Kader der Mannschaft von Headcoach Niklas Sundblad an einigen Positionen deutlich um. Auffallend hierbei ist der vergleichsweise hohe Anteil an ausländischen Spielern mit skandinavischer Herkunft: Vier von fünf Import-Neuzugängen stammen aus Schweden bzw. Norwegen und stellen mit dem schwedischen Keeper Joacim Eriksson die nordeuropäische Fraktion im Team der Schwenninger dar. Letztgenannter bildet nach dem Abgang von David Cerveny in Richtung Freiburg in die DEL2 gemeinsam mit dem von den Krefeld Pinguinen nach Schwenningen gekommenen Marvin Cüpper das Torhüterduo der Wild Wings für die Saison 2021/22. In der Abteilung Defensive trennte man sich von den beiden Ex-Straubingern Dylan Yeo (jetzt Rouen/FRA) und Benedikt Brückner (EV Landshut/DEL2) sowie von Christopher Fischer und Emil Kristensen. Als Ersatz kamen Schwede Niclas Burström (vorher Skellefteå AIK/SWE) und der Kanadier John Ramage vom amtierenden Meister aus Berlin sowie Maximilian Adam (vorher Grizzlys Wolfsburg) und Peter Spornberger (EHC Freiburg/DEL2). In der Offensive verließen unter anderem die beiden Weiß-Brüder Alexander und Daniel sowie die beiden Top-Scorer Andreas Thuresson und Troy Bourke den Club. Mit Max Görtz (vorher Grizzlys Wolfsburg), Ken André Olimb (vorher Düsseldorfer EG) und Patrik Lundh ( vorher Linköping HC) verpflichtete man zwei Schweden und einen Norweger  für den Sturm. Diesen komplettieren Alexander Karachun (vorher Düsseldorfer EG) und die beiden Youngster Philip Feist und Manuel Alberg. Die Spink-Zwillinge Tylor und Tyson blieben bzw. hatten ihre Kontrakte frühzeitig verlängert. Viel Durchschlagskraft entwickelte der Schwenninger Sturm bislang noch nicht, mit bisher 23 erzielten Treffern stellen die Wild Wings in dieser Statistik, wie auch in der Tabelle, das Schlusslicht der Liga dar. Lediglich zwei Siege gegen Nürnberg und Bietigheim in elf Partien ergeben einen Punktequotienten von 0.545 und damit Rang 15.

Die Straubing Tigers gehen mit einem Heimsieg gegen die Krefeld Pinguine im Rücken, mit dem die Gäubodenstädter ihre sechs Partien währende Niederlagenserie beenden konnten, in das kommende Wochenende und wollen auch am Freitag in Köln und am Sonntag vor heimischem Publikum gegen Schwenningen wieder Punkte holen. Dafür stehen Headcoach Tom Pokel alle Akteure zur Verfügung, über das letztendliche Line-Up sowie über die Torhüterfrage entscheidet das Trainerteam wie üblich kurzfristig.

Die Kölner Haie stehen mit drei Siegen und drei Niederlagen nach regulärer Spielzeit sowie drei Siegen und einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout mit 16 Punkten aus zehn Partien (PPG: 1.6) aktuell auf Rang sechs der Tabelle. Die Schwenninger Wild Wings belegen derzeit mit einem Sieg und acht Niederlagen nach regulärer Spielzeit sowie einem Sieg und einer Niederlage nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen mit sechs Punkten aus elf Spielen (PPG: 0.545) auf dem letzten Tabellenplatz. Drei Plätze davor befinden sich die Straubing Tigers mit drei Siegen und sechs Niederlagen nach regulärer Spielzeit sowie einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout mit zehn Zählern aus zehn Partien (PPG: 1) auf Rang zwölf der Tabelle.

Spielbeginn am Freitag, den 15.10.2021, ist 19:30 Uhr in der Lanxess-Arena, Köln

Spielbeginn am Sonntag, den 17.10.2021, ist 16:30 Uhr im Eisstadion am Pulverturm

Übertragung

Die Partien werden live bei MagentaSport übertragen, im Normalfall ist auch unser Fanradio „Straubing Tigers on Air“ vor Ort und sendet über die App „Mixlr“ sowie via Internet.

Ticketing

Tickets können über das Online-Ticketing der Straubing Tigers unter https://straubing-tigers.reservix.de/events sowie gebührenfrei an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Bis auf Weiteres ist wegen der Nachverfolgungspflicht KEIN Verkauf von Tickets an den Stadionkassen möglich.

Hinweise

Alle relevanten Informationen zum Stadionbesuch finden Sie hier: https://www.straubing-tigers.de/corona-informationen/

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Doppelpack für Frühbucher

Verschiebung des Auswärtsspiels gegen die Düsseldorfer EG

Heimsieg gegen Iserlohn

Die Iserlohn Roosters zu Gast im Eisstadion am Pulverturm

Änderungen im Ticketing für Kinder unter 5 Jahren

Straubing Tigers unterliegen Schwenninger Wild Wings

„POWERPLAY“ - Ausgabe 2 der Saison 2021/22 ist da!

Straubing Tigers holen 3 Punkte aus Köln

Straubing Tigers veranstalten Kinder- und Jugendtag am 24.10.2021

Freitag in Köln, Sonntag zuhause gegen Schwenningen

Andi Eder ist Spieler des Monats September

Das Einrichtungshaus Schreiner engagiert sich als neuer Gesellschafter der Straubing Tigers

Sieg gegen Krefeld

Die Krefeld Pinguine zu Gast in Niederbayern

FRIENDWORKS WIRD 24. GESELLSCHAFTER DER STRAUBING TIGERS

v.l.n.r.: Carsten Bonas (Leiter des Familienhauses); Corina Hübler (Organisationsteam), Axel M. Koch (Straubing Tigers), Gaby Sennebogen (Straubing Tigers), Hubert Fischer (Organisationsteam)

Von Tigern & Enten: Straubing Tigers stellen signiertes Trikot beim Straubinger Entenrennen

AUFHEBUNG DER MASKENPFLICHT UND WEITERE LOCKERUNGEN IM EISSTADION AM PULVERTURM

Knappe Niederlage gegen Wolfsburg

Niederlage nach Verlängerung gegen Bietigheim

FRANZISKA HEIGL WIRD NEUE PRESSESPRECHERIN DER STRAUBING TIGERS

Duelle gegen Liganeuling Bietigheim und die Grizzlys Wolfsburg

Abholung der BIG SAVE Hockey Hero-Fanaufsteller

ABRECHNUNG DER DAUERKARTEN-ABONNEMENTS FÜR DIE SAISON 2021/22

Niederlage für die Straubing Tigers in Nürnberg

Keine Punkte für die Straubing Tigers in Augsburg

Erwerb der „kleinen“ Superdauerkarte noch bis morgen möglich!!!

Auswärts-Wochenende für die Straubing Tigers

Niederlage gegen die Eisbären Berlin

„PowerPlay“ - Ausgabe 1 der Saison 2021/22 ist da!

Der amtierende Meister kommt nach Straubing

« »