Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Wir möchten uns ganz 💙-lich bei Euch für all Eure Genesungswünsche und netten Nachrichten bedanken.🐯 Dieser Zusammenhalt macht unsere Tigers-Familie aus! Wir hoffen, dass wir nach dem Kampf gegen das Virus bald wieder Siege feiern können - und zwar gemeinsam mit Euch! 💙🤍
...#tigershockey

Dezimierter Tigers-Kader verliert in Ingolstadt

Sonntag, 28. November 2021
28.11.2021

Am heutigen Sonntagnachmittag waren die Straubing Tigers zu Gast beim ERC Ingolstadt und mussten sich in einer klaren 8:1-Niederlage geschlagen geben. Headcoach Tom Pokel hatte aufgrund mehrerer positiver Corona-Testungen im Team nur einen dezimierten Kader zur Verfügung. 

In den ersten fünf Spielminuten gestaltete sich die Partie trotz minimiertem Kader der Niederbayern recht ausgeglichen. Nach einer vorangegangenen Strafe gegen Benedikt Schopper sicherte sich Chris Bourque die 1:0-Führung für die Hausherren. Nur 78 Sekunden später baute der ERC den Abstand weiter aus: Brandon Defazio beförderte die Scheibe auf Zuspiel von Justin Feser und Fabio Wagner in den Kasten von Tomi Karhunen. Und auch nach dem Treffer zum 2:0 übten die Schanzer weiterhin Druck aus, sodass der Straubinger Goalie stets gut beschäftigt war. In der 13. Minute zeigten die Gäubodenstädter ihren Kampfgeist und Parker Toumie verkürzte den Abstand mit seinem ersten Tor im Trikot der Straubing Tigers auf 1:2 aus Sicht der Gäste. Es gab weiterhin Chancen auf beiden Seiten, die allerdings nichts mehr am Spielstand des ersten Drittels änderten. Direkt zu Beginn des Mittelabschnitts erarbeitete sich Stephan Daschner eine starke Möglichkeit, die jedoch ungenutzt blieb. In einer folgenden Überzahl-Situation belohnten sich die Straubing Tigers allerdings nicht – im Gegenteil bestraften sich die Niederbayern selbst mit einem Penalty für die Panther. Diesen verwandelte Daniel Pietta und stellte die ursprüngliche 2-Tore-Führung wieder her. In der 33. Spielminute klingelte es dann erneut im Kasten von Tomi Karhunen. Brandon Defazio erzielte den vierten Treffer für den ERC. Nur kurz darauf konnten die Ingolstädter dann erneut punkten und bauten ihre Führung in der 36. und 38. Spielminute durch Mirko Höfflin sowie durch Justin Feser auf 5:1 bzw. 6:1 aus. Im dritten Spielabschnitt hütete dann vorerst Phillipp Dietl das Gehäuse der Gäubodenstädter, musste aber in den ersten drei Minuten des letzten Drittels zwei Tore einstecken. Beim Spielstand von 8:1 kam Tomi Karhunen zurück ins Tor der Straubinger, der dann erst einmal alle weiteren Chancen der Oberbayern entschärfte. Zwar kämpften die Tigers noch immer um das zweite Tor, allerdings ohne Erfolg. Es blieb beim Endstand von 8:1.  

Ausblick

Am kommenden Freitag reisen die Straubing Tigers zur zweiten Auswärtsbegegnung mit den Fishtown Penguins Bremerhaven (03.12.2021, 19:30 Uhr, Eisarena Bremerhaven), anschließend stehen zwei Heimspiele gegen den EHC Red Bull München (05.12.2021, 16:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm) und die Grizzlys Wolfsburg (10.12.2021, 19:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm) an. 

Übertragung

Die Partien werden live bei MagentaSport übertragen, im Normalfall ist auch unser Fanradio „Straubing Tigers on Air“ vor Ort und sendet über die App „Mixlr“ sowie via Internet.

Hinweise zu den kommenden Heimspielen

Der Verkauf von Einzeltickets wurde bereits in der vergangenen Woche gestoppt. Alle weiteren Informationen zum künftigen Vorgehen werden sobald als möglich bekannt gegeben. 

ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers 8:1 (2:1, 4:0, 2:0)

Tore: 1:0 (05:50) Bourque (Storm, Simpson, PP1); 2:0 (07:08) Defazio (Feser, Wagner, EQ); 2:1 (12:10) Tuomie (Akeson, EQ); 3:1 (24:22) Pietta (PS-EA); 4:1 (32:17) Defazio (Hüttl, Simpson, EQ); 5:1 (35:13) Höfflin (Pietta, EQ); 6:1 (37:18) Feser (Storm, Quaas, EQ); 7:1 (41:15) Marshall (Aubry, EQ); 8:1 (42:20) Flaake (Pietta, EQ)

ERC Ingolstadt: Reich – Hüttl, Bodie, Storm, Defazio, Feser – Marhsall, Wagner, Simpson, Bourque, Aubry – Warsofsky, Quaas, Flaake, Höfflin, Pietta – Jobke, Stachowiak, Morales, Soramies 

Straubing Tigers: Karhunen (Dietl) – Lampl, Brandt, Mulock, Samanski, Brunnhuber – Daschner, Schopper, Akeson, Tuomie, St. Denis – Scheid, Manning, Valenti, Leier, Balisy 

Strafen:

Ingolstadt: 10 Minuten

Straubing: 08 Minuten

Schiedsrichter: Kopitz/Rohatsch

Spielstätte: Saturn Arena, Ingolstadt

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Weitere Corona-Fälle +++ Heimspiel gegen die Wild Wings findet nicht statt

Offener Brief von "INDOOR-TEAMSPORT-BAYERN" an Markus Söder

„POWERPLAY“ – Ausgabe 5 der Saison 2021/22 ist da!

Drei weitere positive Corona-Tests im Team

Saisonstart

Morgige Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin findet nicht statt

Weitere Corona-Fälle im Team 

Straubing Tigers besiegen Tabellenzweiten Mannheim mit 2:1

Positiver Corona-Test im Team der Straubing Tigers

Nächster Dreierpack in fünf Tagen

Auswärtssieg gegen die Bietigheim Steelers

Straubing lässt gegen Bremerhaven nichts anbrennen: 5:1-Heimsieg

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München neu terminiert

Duelle gegen Bremerhaven und Bietigheim 

Niederlage im Tiger-Duell

80 Jahre Eishockey in Straubing - Die Anfänge

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Morgiges Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf ServusTV

Zuhause gegen die DEG, auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers

Zwei positive Corona-Fälle im Team der Straubing Tigers

Neue Bullyzeit für das Heimspiel am kommenden Sonntag

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München findet nicht statt

Jason Akeson ist Spieler des Monats Dezember

Joshua Samanski im Interview zur abgebrochenen U20-WM

Saisonstart

Ausgefallene Auswärtspartie in Iserlohn neu terminiert

Cody Lampl privat

Fanshop am 07. & 08. Januar geschlossen

Heutige Auswärtspartie gegen die Iserlohn Roosters findet nicht statt

Verlegung des Heimspiels gegen die Grizzlys Wolfsburg

HAPPY NEW YEAR!

Heimsieg gegen Köln zum Jahresabschluss

« »