Straubing Tigers

in den sozialen Medien

Wir möchten uns ganz 💙-lich bei Euch für all Eure Genesungswünsche und netten Nachrichten bedanken.🐯 Dieser Zusammenhalt macht unsere Tigers-Familie aus! Wir hoffen, dass wir nach dem Kampf gegen das Virus bald wieder Siege feiern können - und zwar gemeinsam mit Euch! 💙🤍
...#tigershockey

Cody Lampl privat

Montag, 3. Januar 2022
3.01.2022

Für viele Mannschaften ist Cody Lampl ein unangenehmer Gegner. Sein körperbetontes Spiel macht den Anschein, als wäre er ein ganz harter Brocken. Doch wie ist Cody eigentlich so drauf, wenn er nicht am Eis steht? Im Interview verrät er, wie er sich als Papa von drei Kindern fühlt, was ihm am besten an Straubing gefällt und wie er seine Leidenschaft für Tätowierungen entdeckt hat. 

Cody, auf dem Eis gibst Du alles und bist stets ein harter Kämpfer. Wie würdest Du Deinen Charakter im Privatleben und in Deiner Familie beschreiben?

Ich glaube, ich bin einfach ein Mensch, der immer für andere da ist – vor allem für meine Frau und meine Kids. Ich bin ein Spaßvogel und liebe es, mit meinen Kindern rumzualbern. Manchmal kann ich aber auch etwas strenger sein und muss ‚Nein‘ sagen, auch wenn mir das nicht immer leicht fällt.

Du und Deine Familie seid jetzt schon ein paar Monate in Straubing. Wie gefällt es Euch hier? Was gefällt Dir und Deinen Kids am besten?

Wir lieben es, in Straubing zu wohnen. Die Leute sind fantastisch und wir können die Schule, das Zentrum und das Eisstadion mit dem Fahrrad erreichen. Das hat unsere Lebensqualität enorm gesteigert. 

Habt Ihr schon ein bayerisches Lieblingsgericht für Euch entdeckt?

Ja, das sind definitiv Käsespätzle. Die Kids finden das einfach unfassbar gut. Mir persönlich schmecken aber auch Weißwürste mit süßem Senf, aber die Käsespätzle sind nicht zu toppen. 

Gibt es etwas, dass Du an Deiner Heimat Amerika vermisst?

Vor allem sind es unsere Familie und unsere Freunde, die wir vermissen. Ansonsten finden wir das Leben in Europa, und speziell in Deutschland, einfach großartig und haben vor, hier langfristig zu bleiben. 

Du bist ein großer Camping-Fan. Was gefällt Dir daran so gut? 

Das stimmt, wir haben ein Wohnmobil und sind damit gerne unterwegs. Das Tolle daran ist, dass wir damit von niemanden abhängig sind. Wir können hinfahren und stoppen, wo wir wollen. Unsere Kinder sind das mittlerweile auch gewöhnt und sie lieben das. Noch dazu trifft man auf Camping-Plätzen immer total nette Leute.  

Wie kommt es, dass Eure Kinder perfekt Englisch UND Deutsch sprechen?

Ich kann gar nicht beurteilen, dass die Kids perfekt Deutsch sprechen, da ich selbst nicht so gut Deutsch kann (grinst). Aber ich kann sagen, dass unsere Kinder hier aufgewachsen sind und von Anfang an im Kindergarten und in der Schule Deutsch gelernt haben. Alle ihre Freunde und Freundinnen hier sind Muttersprachler und so konnten sie ihr Deutsch auch in der Freizeit immer mehr verbessern. Ich muss wirklich sagen, dass mich das unendlich stolz macht, wenn ich sie Deutsch sprechen höre, denn wenn man von Kindheit an zwei Sprachen fließend sprechen kann, ist das ein enormer Vorteil für das ganze Leben.

Unsere Fans konnten schon entdecken, dass Du einige Tattoos hast. Was war Dein erstes Tattoo? 

Mein erstes Tattoo war der Umriss des US-Staates Idaho, in dem ich aufgewachsen bin, und darauf zwei Hockeyschläger. Ich habe es mir direkt mit 16 Jahren stechen lassen, nachdem ich mein Stipendium für mein Studium in der Tasche hatte. Das hatte zwei Gründe: Zum einen gab es bei uns in der Familie die Regel, dass meine Eltern nur dann fürs College bezahlt hätten, wenn ich mir keine Tattoos stechen lassen hätte. Da ich aber dann ein Stipendium bekommen hatte, habe ich es mir sofort stechen lassen. Der zweite Grund war, dass ich der erste Junge in unserer Gegend war, der dort aufgewachsen ist und ‚Division 1 College Hockey‘ spielen durfte. 

Hast du ein Lieblingstattoo bzw. gibt es ein Tattoo, das eine sehr starke Bedeutung für dich hat? 

Ein richtiges Lieblingstattoo habe ich nicht, aber viele Tattoos haben eine starke Bedeutung für mich, denn viele habe ich meiner Frau, meinen Kids und unseren Freunden oder auch meinem Hund gewidmet. Ich schaue mir nicht jeden Tag alle meine Tattoos an, daher sind die Tattoos, die ich eher selten sehe – wie zum Beispiel auf meinem Rücken oder auf der Hinterseite meiner Beine – diejenigen, die ich spezieller finde. 

 

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Weitere Corona-Fälle +++ Heimspiel gegen die Wild Wings findet nicht statt

Offener Brief von "INDOOR-TEAMSPORT-BAYERN" an Markus Söder

„POWERPLAY“ – Ausgabe 5 der Saison 2021/22 ist da!

Drei weitere positive Corona-Tests im Team

Saisonstart

Morgige Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin findet nicht statt

Weitere Corona-Fälle im Team 

Straubing Tigers besiegen Tabellenzweiten Mannheim mit 2:1

Positiver Corona-Test im Team der Straubing Tigers

Nächster Dreierpack in fünf Tagen

Auswärtssieg gegen die Bietigheim Steelers

Straubing lässt gegen Bremerhaven nichts anbrennen: 5:1-Heimsieg

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München neu terminiert

Duelle gegen Bremerhaven und Bietigheim 

Niederlage im Tiger-Duell

80 Jahre Eishockey in Straubing - Die Anfänge

Knapper Sieg der Straubing Tigers beim Start ins neue Jahr

Morgiges Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG auf ServusTV

Zuhause gegen die DEG, auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers

Zwei positive Corona-Fälle im Team der Straubing Tigers

Neue Bullyzeit für das Heimspiel am kommenden Sonntag

Auswärtspartie gegen den EHC Red Bull München findet nicht statt

Jason Akeson ist Spieler des Monats Dezember

Joshua Samanski im Interview zur abgebrochenen U20-WM

Saisonstart

Ausgefallene Auswärtspartie in Iserlohn neu terminiert

Cody Lampl privat

Fanshop am 07. & 08. Januar geschlossen

Heutige Auswärtspartie gegen die Iserlohn Roosters findet nicht statt

Verlegung des Heimspiels gegen die Grizzlys Wolfsburg

HAPPY NEW YEAR!

Heimsieg gegen Köln zum Jahresabschluss

« »