Straubing Tigers

in den sozialen Medien

🏒 GAMEDAY 🥅
Heute steht die Auswärtspartie bei den @nuernberg_ice_tigers an, die nach der Beurlaubung von Frank Fischöder bis zur Verpflichtung eines neuen Cheftrainers von Sportdirektor Stefan Ustorf und Co-Trainer Manuel Kofler geführt werden❗
Ab ⏰ ...1️⃣8️⃣:4️⃣5️⃣ Uhr live bei @magentasport, ab ⏰ 1️⃣8️⃣:5️⃣5️⃣ Uhr bei @sport1news 📺 und @tigers_on_air 📻
#tigershockey #NITvsSTR

🏒 GAMEDAY 🥅
Heute steht die Auswärtspartie bei den Nürnberg Ice Tigers an, die nach der Beurlaubung von Frank Fischöder bis zur Verpflichtung eines neuen Cheftrainers von Sportdirektor Stefan Ustorf und Co-Trainer Manuel Kofler geführt werden❗
Ab ⏰ ...1️⃣8️⃣:4️⃣5️⃣ Uhr live bei MAGENTA SPORT, ab ⏰ 1️⃣8️⃣:5️⃣5️⃣ Uhr bei SPORT1Eishockey 📺 und Straubing Tigers on AIR 📻
#tigershockey #NITvsSTR

Noch unentschlossen, welche Ausbildung zu dir passt❓
Auf der Suche nach einem Studium, das sowohl Praxis als auch Theorie verbindet❓
Unser Exklusivpartner Zollner Elektronik AG veranstaltet heute den zweiten digitalen Berufsinformationstag. Außerdem erwartet Euch ein tolles Gewinnspiel... mit der Chance auf Tickets für ein Heimspiel unserer Jungs 🎫
👇👇 Schaut mal rein 👇👇
#tigershockey

IINTERVIEW MIT NEUZUGANG BRANDON MANNING

Freitag, 2. Juli 2021
2.07.2021

Hallo Brandon, herzlich Willkommen in Straubing! Wie geht es dir?

Mir geht es gut, danke. Ich genieße das schöne Wetter hier in British Columbia, verbringe viel Zeit am See und laufe regelmäßig, Außerdem skate ich viel und trainiere für die kommende Saison.

Du wirst sowohl als temperamentvoller, physischer Stay-at-Home-Defender beschrieben als auch als Zwei-Wege-Verteidiger, der einen guten ersten Pass spielt und über eine gute Schlittschuhtechnik verfügt. Was trifft deiner Meinung nach eher auf dich zu?

Ich glaube, dass ich eher ein Zwei-Wege-Verteidiger bin. Es macht mich stolz, wenn ich eine gute Defensivleistung abliefere und hart spiele, aber ich konnte bisher auch einige Punkte sammeln, das ein oder andere Tore schießen und den Stürmern helfen.

Du wurdest zunächst nicht gedraftet, hast dann dich dann aber dennoch in die NHL hochgearbeitet. Dabei hast du dein Junioren-Team, die Chilliwack Bruins, in deinen letzten beiden Jahren dort als Kapitän angeführt und wurdest im Anschluss zwei Mal für das AHL All-Star Spiel nominiert. Wie würdest du sagen, hat dich das als Eishockeyspieler beeinflusst?

Dass ich nicht gedraftet wurde, hat mich definitiv dazu motiviert, besser zu werden und es in die NHL zu schaffen. Meine Erfahrungen in Chilliwack als Kapitän haben mich in jungen Jahren viel über das Führungsverhalten gelehrt und mich sehr reifen lassen. Es war ein Privileg, zweimaliger AHL All-Star zu sein und mit anderen so guten Spielern zusammen zu spielen. Das hat mir sehr dabei geholfen zu sehen, was ich tun muss, um es in die NHL zu schaffen.

Du kannst auf 273 Spiele in der American Hockey League und 267 Partien in der National Hockey League zurückblicken. Was war für dich das größte Highlight deiner bisherigen Karriere?

Ich denke, mein zweites NHL-Spiel in Toronto war ein riesiges Highlight. Meine Eltern schafften es nicht zu meinem ersten Spiel in Philadelphia, aber dann eben nach Toronto. Wir konnten am Abend zuvor zum Abendessen gehen und ich gab in der ersten Drittelpause ein Interview bei „Hockey Night in Canada“ (regelmäßige Sportsendung des kanadischen Fernsehsenders CBC, die weltweit älteste immer noch bestehende Sportsendung). Das später und auch heute noch auf Video zu sehen, macht mich sehr glücklich

Dein Vater Leroy ist Feuerwehrmann, wäre das auch für dich eine Option gewesen, wenn du nicht Eishockey-Profi geworden wärst?

Ich habe mich nach meinem dritten Jahr als Profi mit der Brandbekämpfung befasst, da ich mir nicht sicher war, wie sich meine Eishockey-Karriere entwickeln würde. Letztes Jahr habe ich mich auch etwas genauer damit beschäftigt, als ich zu Hause war und mein Vater nach über 30 Jahren in Rente ging.

Du trägst den Spitznamen „Mandog“, woher kommt der?

Bei meinem ersten NHL-Spiel fragte mich unser Coach Peter Laviolette, wie mich die Jungs nennen würden. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt keinen Spitznamen und mein Zimmergenosse aus der AHL, der zu dieser Zeit auch in der NHL mit mir im gleichen Team stand, schrie „Mandog“ und das hat sich dann gehalten.

Vielen Dank für das Gespräch, Brandon!

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

ABRECHNUNG DER DAUERKARTEN-ABONNEMENTS FÜR DIE SAISON 2021/22

Niederlage für die Straubing Tigers in Nürnberg

Keine Punkte für die Straubing Tigers in Augsburg

Erwerb der „kleinen“ Superdauerkarte noch bis morgen möglich!!!

Auswärts-Wochenende für die Straubing Tigers

Niederlage gegen die Eisbären Berlin

„PowerPlay“ - Ausgabe 1 der Saison 2021/22 ist da!

Der amtierende Meister kommt nach Straubing

Niederlage in München

Derbysieg gegen Ingolstadt

Derby-Wochenende gegen Ingolstadt und München

„GOOD NEWS“ TEIL 2: ERWEITERUNG DER VVK-STELLEN FÜR EINZELTICKETS

„GOOD NEWS“ TEIL 1: DIE „KLEINE“ SUPERDAUERKARTE

Keine Punkte für die Straubing Tigers im hohen Norden

Straubing Tigers siegen in Nebelschlacht am Pulverturm

Saisonauftaktwochenende gegen Mannheim und Bremerhaven

STRAUBING TIGERS PRÄSENTIEREN NEUEN MANNSCHAFTSBUS

CORONA-TESTSTATIONEN IM UMFELD DES EISSTADIONS AM PULVERTURM

Start des Verkaufs von Einzeltickets für die Saison 2021/22

Öffnungszeiten des Fanshops – Abholung der Dauerkarten möglich

Sieg gegen Wien am Ende der diesjährigen Pre-Season

Letztes Vorbereitungsspiel der Pre-Season 2021/22

INFORMATIONEN ZUM STADIONBESUCH IN DER SAISON 2021/22

Abrechnung der Dauerkarten für die Saison 2021/22

INFORMATIONEN ZUR AUSGABE DER DAUERKARTEN DER SAISON 2021/22

Niederlage im Niederbayern-Derby

ENDLICH WIEDER ZUSCHAUER IM EISSTADION AM PULVERTURM!

STRAUBING TIGERS PRÄSENTIEREN ALTERNATIVE-JERSEYS 2021/22

Vorletztes Vorbereitungsspiel vor dem Saisonstart

Niederlage gegen Augsburg

« »