Dauerkartenvorverkauf startet am Donnerstag, den 14. Mai 2020

Donnerstag, 30. April 2020

Vorverkaufszeitraum vom 14. bis zum 23. Mai - Preise bleiben nahezu stabil - Vorverkauf für Sitzplätze direkt im Stadion (VIP-Raum), für Stehplätze online und im Stadion (VIP-Raum)

 

„Die Planungen für die kommende Saison haben bereits nach Weihnachten begonnen. Der Großteil der bisherigen Mannschaft konnte erfreulicherweise gehalten werden, das Trainerteam sogar komplett. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Arbeitsverträge schon vor dem abrupten Saisonaus nach der Hauptrunde geschlossen waren und größtenteils bereits ab dem 01.05. erfüllt werden müssen. Zusätzlich fallen über den Sommer hinweg viele Fixkosten an, wie z.B. die Mieten für die Betriebswohnungen und die Raten für die Betriebsautos, die monatlichen Abschlagszahlungen aus dem Kooperationsvertrag mit dem EHC Straubing e.V. oder die Gehälter für die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle. Zusätzlich sind Ausrüstungsgegenstände sowie Fanartikel für die neue Saison bereits bestellt und müssen bei Erhalt bezahlt werden und noch vieles mehr. Dafür wird eine gewisse Liquidität benötigt, die durch den Verkauf von Dauerkarten erwirtschaftet wird,“ so Gaby Sennebogen, Geschäftsführerin der Straubing Tigers.

 

Saisonstart

Beginnen soll die kommende DEL-Hauptrunde offiziell am 18. September - vorbehaltlich der Corona-Situation, denn aktuell gilt das Verbot für Großveranstaltungen bis 31. August. Geisterspiele wird es definitiv nicht geben, diese sind schon aus wirtschaftlichen Gründen keine Option. Gemeinsam mit der Liga wird ein Plan B, C und D erarbeitet, sollte der Termin des eigentlich geplanten Ligastarts nicht eingehalten werden können. Sollte es zu einer Verkürzung der Hauptrunde kommen, wird die Möglichkeit einer anteiligen Rückzahlung der Dauerkartengelder angeboten werden.

Dauerkartenpreise

Die Preise für die Dauerkarten bleiben - fast - gleich. Lediglich zu einer geringen Erhöhung von ca. 3 % in allen Kategorien haben sich die Gesellschafter der Straubing Tigers auf ihrer Sitzung entschieden. Dies stellt die erste Erhöhung seit vier Jahren dar und entspricht in etwa der Inflationsrate. Bei Stehplatzdauerkarten bedeutet die moderate Preisanpassung zum Beispiel 10 € (0,38 € pro Heimspiel) Mehrkosten für die erwachsenen Fans und 5 € (0,19 € pro Heimspiel) in den Kategorien Jugend und Kind. Bei den Sitzplatzdauerkarten sind es - je nach Kategorie - zwischen 20 € (0,76 € pro Heimspiel) und 30 € (1,15 € pro Heimspiel).

Diese Preiserhöhung war unumgänglich, da die Gesellschafter u.a. durch die jüngsten Entwicklungen bei den Beiträgen der Berufsgenossenschaft tiefer in die Tasche greifen müssen. Diese stiegen beispielsweise um rund 115.000 € von 548.476,82 € (2018) auf 663.949,17 € (2019). Für das Jahr 2020 ist bereits jetzt bekannt, dass es erneut eine Erhöhung von mindestens 120.000 € geben wird. Durch eine Aufstockung der Gehaltsobergrenzen um 30 % müssen hierfür im Schnitt 5.000 € Mehrkosten pro Spieler angesetzt werden, was wiederum einen Mehrbetrag von mindestens 120.000 € bedeutet. Damit liegt dieser Posten dann bei knapp 800.000 €. Betrachtet man die Kosten für die Berufsgenossenschaft über die letzten 12 Jahre, so ist ein Anstieg von über 160 % zu verzeichnen, wobei sich im gleichen Zeitraum die Spielergehälter lediglich um 45 % erhöht haben.

Hinzu kommt noch der Wegfall des Ligen-Sponsors Covestro, durch den im Etat der kommenden Saison 2020/21 möglicherweise zusätzlich eine sechsstellige Summe fehlt, da bisher noch kein Ersatz gefunden werden konnte.

„Mit der sehr moderaten Anpassung bei den Dauerkarten wollen die Gesellschafter ihren Dank und ihre Wertschätzung gegenüber den treuen Fans ausdrücken und sie trotz stetig steigender Aufwendungen nicht über Gebühr belasten“, betont Gaby Sennebogen.

Preisübersicht

Sämtliche Ticketpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Kategorie

Dauerkarten

(Vorbereitung &

Hauptrunde)

während der Vorverkaufsaktion

Dauerkarten

(Vorbereitung &

Hauptrunde)

nach der Vorverkaufsaktion

Super-Dauerkarten

(Vorbereitung, Hauptrunde und

alle Playoff-Heimspiele),

nur erhältlich während der

Vorverkaufsphase

Stehplatz Kind (5 – 14 J.)

144,00 €

164,00 €

164,00 €

Stehplatz Jugend (15 – 17 J.)

224,00 €

254,00 €

254,00 €

Stehplatz ermäßigt

349,00 €*

409,00 €*

409,00 €*

Stehplatz Erwachsene

399,00 €

459,00 €

459,00 €

 

 

 

 

Sitzplatz Kategorie I

Blöcke B und F

1.100,00 €

1.250,00 €

1.250,00 €

Sitzplatz Kat. I ermäßigt

Blöcke B und F

1.050,00 €*

1.200,00 €*

1.200,00 €*

Sitzplatz Kategorie I

Blöcke A, C, D, E und G

1.000,00 €

1.150,00 €

1.150,00 €

Sitzplatz Kat. I ermäßigt

Blöcke A, C, D, E und G

950,00 €*

1.100,00 €*

1.100,00 €*

Sitzplatz Kategorie II

875,00 €

1.010,00 €

1.010,00 €

Sitzplatz Kat. II ermäßigt

825,00 €*

960,00 €*

960,00 €*

Sitzplatz Kategorie III

760,00 €

875,00 €

875,00 €

Sitzplatz Kat. III ermäßigt

710,00 €*

825,00 €*

825,00 €*

*Rentner, Schwerbeschädigte, FSJ/Bufdi, Studenten, Schüler & Auszubildende ab 18 Jahren nur gegen Vorlage eines aktuellen Ausweises mit Lichtbild. Die Nachweise sind unaufgefordert vorzuzeigen! Bei Sitzplätzen gilt der ermäßigte Preis auch für Kinder und Jugendliche. Mitglieder des EHC Straubing e.V. erhalten gegen Vorlage des aktuellen Mitgliedsausweises den ermäßigten Preis ausschließlich für Dauerkarten.

Super-Dauerkarte

Wie im Vorjahr wird auch die Super-Dauerkarte angeboten. Neue Dauerkarten-Abonnenten können somit zwischen einer Dauerkarte (ohne Playoff-Heimspiele) und einer Super-Dauerkarte (inkl. aller Playoff-Heimpartien) wählen. Wer bereits Abonnent einer Dauerkarte ohne Playoff-Heimspiele ist, kann seine Jahreskarte auf eine Super-Dauerkarte „upgraden“. Die Umstellung sowie der erstmalige Erwerb einer Super-Dauerkarte ist nur während der Dauerkarten-Vorverkaufsphase möglich. Die Super-Dauerkarte ist eine „Zocker-Karte“, d. h. sollten die Straubing Tigers am Ende der Hauptrunde nicht unter den ersten Zehn stehen und damit die Playoffs verpassen, gibt es kein Geld zurück.

Zahlungsmodalitäten

Bei Abschluss eines neuen Dauerkartenabos im VIP-Raum besteht die Möglichkeit der Bezahlung des Dauerkarten-Preises entweder in einer Rate oder in zwei gleichen Raten, wobei die erste Rate sofort und die zweite Rate am 1. September fällig wird. Vor Ort im VIP-Raum kann in bar oder per EC-Karte bezahlt werden. Die Online-Bestellung eines neuen Dauerkartenabos ist nur in Form einer Einmalzahlung möglich.

Änderungen des Dauerkarten-Abonnements

Bestehende Dauerkarten-Abonnements, die in der kommenden Saison in eine andere Preiskategorie fallen (z.B. wegen Volljährigkeit oder Beginn bzw. Ende einer Ausbildung oder eines Studiums, usw.), werden gebeten, diese Änderung bis spätestens 23. Mai 2020 bei der Geschäftsstelle der Straubing Tigers schriftlich per Fax, Mail oder Brief mit dem entsprechenden Nachweis anzuzeigen, damit die korrekte Dauerkarte erstellt und abgerechnet werden kann. Auch sonstige Änderungen (z.B. Adressänderungen, postalisch wie E-Mail, neue Bankverbindungen, etc.) müssen bis spätestens 23. Mai 2020 mitgeteilt werden, um Fehlbuchungen zu vermeiden.

Bestellung

Stehplatzdauerkarten sind während des Aktionszeitraums auch online über die Homepage der Straubing Tigers erhältlich. Sitzplätze können - wie auch bereits in den letzten Jahren üblich - nur direkt im Stadion (VIP-Raum) an folgenden Terminen geordert werden:

Termine

Donnerstag, 14. Mai von 16 Uhr bis 18.30 Uhr

Freitag, 15. Mai von 16 Uhr bis 18.30 Uhr

Samstag, 16. Mai von 14 Uhr bis 17 Uhr

Mittwoch, 20. Mai von 16 Uhr bis 18.30 Uhr

Freitag, 22. Mai von 16 Uhr bis 18.30 Uhr

Samstag, 23. Mai von 14 Uhr bis 17 Uhr

Champions Hockey League

Nicht in den Dauerkarten enthalten sind die Heimspiele der Champions Hockey League, die ihren Start auf Grund der Corona-Krise kürzlich vom 03. September auf den 06. Oktober verschob. Dazu Gaby Sennebogen: „Leider ist es nicht möglich, Heimspiele in der CHL in die Dauerkarten zu integrieren. Wir sind uns bewusst, dass sich dies speziell die Superdauerkarteninhaber aufgrund des Wegfalls der Playoffs 2020 gewünscht hätten. Wir haben das intern auch lange und sehr intensiv diskutiert. Aber wegen der zu erwartenden hohen Reisekosten müssen diese Spiele separat behandelt und abgerechnet werden, eine Verschmelzung mit dem regulären DEL-Ligenbetrieb ist kaufmännisch leider nicht möglich. Dafür erhalten unsere Dauerkarten- und Superdauerkarteninhaber jedoch ein Vorkaufsrecht auf die Tickets für die Heimspiele im Rahmen der Champions Hockey League.“

Einzeltickets

Durch den Ausstieg des bisherigen Ligen-Sponsors Covestro fehlt im Etat 20/21 möglicherweise eine sechsstellige Summe, da bisher noch kein Ersatz gefunden werden konnte. Deshalb wurden aktuell auch die Ticketpreise für Einzeltickets noch nicht festgelegt. Sollte es endgültig dabei bleiben, dass es keinen neuen Ligen-Sponsor geben wird, muss dieser Wegfall kompensiert und auch bei den Einzeltickets reagiert werden, da ansonsten die Kosten davongaloppieren und sich der Etat nicht mehr decken lässt.

 

„Wir hoffen auf das Vertrauen und das Verständnis der Fans. Wir wirtschaften sehr solide und es ist uns gelungen, viele Leistungsträger der Vorsaison zu halten. Ich denke, alle können sich schon heute auf das Team und die Spiele in der neuen Saison freuen. Wann immer diese dann genau starten wird oder kann. Denn angesichts der aktuellen Situation lässt sich hierzu noch nichts Genaueres sagen. Der Kader ist fast komplett, der Umbau im Stadion geht zügig und im Zeitplan voran. Spieler und Trainer wollen sich erneut beweisen und gemeinsam an die großartige Vorsaison anknüpfen. Die Mission „Unfinished Business“ startet für die Fans mit dem Beginn des Dauerkartenvorverkaufs am 14. Mai - und gerade die Fans waren in der Vorsaison ein wichtiger Erfolgsfaktor. Eine Saison, die am Pulverturm begeisterndes Eishockey mit dem besten Heimteam der Liga bot und einen neuen Rekord nach dem anderen aufstellte. So darf es gerne weitergehen. Die Frage ist im Moment nur noch, wann genau der Startschuss erfolgen kann,“ sagt Gaby Sennebogen abschließend.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.