Torwarttrainer für die Straubing Tigers

Freitag, 04. August 2017

Manuel Litterbach mit Sebastian Vogl (links) und Dimitri Pätzold (rechts).

Mit Manuel Litterbach präsentieren die Straubing Tigers zur neuen Saison erstmals einen hauptamtlichen Goalietrainer.

Der 23-jährige hat im österreichischen Tirol seine ersten Schritte auf dem glatten Geläuf unternommen und sich in jungen Jahren folgerichtig dem HC Innsbruck angeschlossen. Den Innsbruckern ist Manuel Litterbach bis zuletzt treu geblieben, doch 2016 hat er den Entschluss gefasst, eine Trainerlaufbahn einzuschlagen: „Ich habe erkannt, dass ich als Trainer mehr erreichen kann. Deshalb wollte ich nicht lange warten und habe im letzten Jahr mit der Ausbildung begonnen. Diese werde ich im Juni 2018 abschließen und bin dann im Besitz des österreichischen A-Diploms. Grundsätzlich will ich mich auf Torhüter spezialisieren, aber bekanntlich soll man ja niemals nie sagen.“

Als Kaderspieler des HC Innsbruck konnte der gelernte Torhüter Erfahrung im Profibereich sammeln und wird nun von selbiger im Trainergeschäft profitieren. „Es freut mich, dass mir die Straubing Tigers die Möglichkeit bieten, im Trainergeschäft Fuß zu fassen. Dafür möchte ich mich schon jetzt bedanken“, so der Manuel Litterbach abschließend.

Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, sagt: „Dass wir Manuel für uns gewinnen konnten, ist ein zusätzlicher Schritt, den Club noch professioneller auszurichten. Manuel macht erste Schritte als Coach, unsere Torhüter profitieren von ihm und darüber hinaus kann er von Rob Leask und Bill Stewart lernen. Damit stimmt das Gesamtpaket für alle Beteiligten.“