Mehr als ein „Strammer Max“ – wie Max Gläßl zum Zug kommen will

Sonntag, 15. April 2018

Foto: City-Press GmbH.

Maximilian Gläßl kommt im Doppelpack mit Vladislav Filin von den Löwen Frankfurt nach Straubing. Der 21-jährige hat sich bei den Hessen die Sporen auf dem Weg zum gestandenen Eishockeyprofi verdient und absolviert mit den Gäubodenstädtern ab Mai das Sommertraining.

Im Interview blickt der Verteidiger auf die abgelaufene Saison zurück und wagt natürlich auch eine kleine Vorausschau auf die Spielzeit 2018/2019.

Max, nach einer weiteren Saison in Frankfurt kommst du im Mai zurück nach Straubing. Was hast du dir vorgenommen?
„Mich so gut es geht zu präsentieren und meine bestmögliche Leistung abzurufen.“

Wie lauten deine wichtigsten Erkenntnisse aus zwei Jahren DEL2?
„Dass Erfolg und Misserfolg oft nah beieinander liegen. Im letzten Jahr beispielsweise haben wir das Halbfinale erreicht, mussten aber die ein oder andere Durststrecke meistern. Man darf sich in solchen Situationen nicht verrückt machen, sondern muss konzentriert am Ball bleiben.“

Von welchem Mitspieler konntest du bisher am meisten lernen?
„Zuletzt von Patrick Jarrett in Frankfurt. Er ist ein ähnlicher Leader wie Sandro Schönberger hier in Straubing. Tim Schüle war zuletzt auch ein wichtiger Ansprechpartner für mich – er hat bei den Löwen eine sehr gute Saison gespielt, was mich sehr beeindruckt hat.“

Und von welchem Trainer?
„Paul Gardner und Rich Chernomaz.“

Ist Stefan Loibl ein gutes Beispiel für dich, wie es über den „Umweg“ DEL2 mit dem Durchbruch in der DEL klappen kann?
„Ja, wobei ich meinen eigenen Weg gehen will. Jemanden kopieren zu wollen, geht selten gut bzw. sollte jeder sein eigenes Ding machen.“

Wie hältst du dich den Sommer über fit?
„Mit Ausdauertraining und einem spezifischen Plan im Fitnessstudio. Ab Mai bin ich in Straubing und trainiere, wie auch im Vorjahr, mit den Jungs, die vor Ort sind.“

Achtest du, und falls ja wie, auf deine Ernährung?
„Ja, auf jeden Fall. Da meine Eltern ein Gasthaus haben, bin ich quasi damit aufgewachsen und kenne mich mit Zutaten usw. gut aus.“

Wie sieht deine Freizeitgestaltung aus – ist beispielsweise ein Urlaub geplant?
„In den nächsten fünf Tagen ist ein kleinerer Urlaub geplant, da geht es für mich nach Frankreich. Im Sommer will ich auch noch einmal ein verlängertes Wochenende nehmen, aber das entscheidet sich kurzfristig.“

Hast du Lust auf ein Frage-Antwort-Spiel?
„Ja, warum nicht (lacht).“

Was isst du am liebsten?
„Ich esse so gut wie alles. Wichtig ist, dass man sich ausgewogen ernährt – darauf achte ich sehr.“

Welches Gericht (Essen) geht gar nicht?
„Kalte Wurst geht gar nicht.“

Deine Lieblingsserie?
„Haus des Geldes.“

Playstation oder Xbox?
„Playstation.“

Katze oder Hund?
„Hund.“

Sommer- oder Winterurlaub?
„Am liebsten beides… (lacht).“

Steckbrief:

Geburtsdatum: 13.03.1997 (in Marktredwitz)

Gewicht/Größe: 1,88 Meter und 89 kg

Familienstand: ledig

Bisherige Clubs: EHC Mitterteich, EV Regensburg, Blues U16 II, HIFK U18, GrIFK U18, EC Salzburg, RB Hockey Juniors, Moncton Wildcats, Baie-Comeau Drakkar und Löwen Frankfurt.