Keine Punkteausbeute für die Straubing Tigers in Berlin

Sonntag, 06. Oktober 2019

Trotz gutem Einsatz und hoher Moral, mussten sich die Straubing Tigers am heutigen Sonntag den Eisbären Berlin mit 5:2 geschlagen geben und die Punkte in der Hauptstadt lassen.

 

Die Eisbären Berlin übten ab dem Eröffnungsbully massiven Druck auf den Kasten der Straubing Tigers aus. In der Folge erzielte Ryan McKiernan nach 5 gespielten Minuten das 1:0. Auch im weiteren Verlauf des ersten Drittels nahm der Druck der Hausherren kaum ab. Mitchell Heard konnte jedoch nach 12 Minuten einen starken Konter setzen und erzielte das 1:1. Das Mitteldrittel glich in weiten Teilen dem ersten Spielabschnitt, die Straubing Tigers hielten jedoch erfolgreich dagegen und kamen ihrerseits zu guten Einschussmöglichkeiten. Besonders im Powerplay, kurz vor Ende des Drittels, wären einige Möglichkeiten zur Führung vorhanden gewesen. So ging es mit einem 1:1 in die zweite Pause. In der 43. Spielminute brachte Berlins James Sheppard eine eigentlich ungefährliche Scheibe zum Tor und überwand Sebastian Vogl zum 2:1. Kurz darauf konnten die Hausherren in Person von Maxim Lapierre im Powerplay ihre Führung zum 3:1 ausbauen. In der 52. Spielminute schoss Louis-Marc Aubry das 4:1. Stefan Loibl brachte die Straubing Tigers mit seinem Treffer zum 4:2 zwar nochmals an die Eisbären Berlin heran, kurz vor dem Ende erzielte jedoch Mark Olver ein Empty Net Goal zum 5:2 Endstand.

Ausblick

Am nächsten Freitag kommt es zum Raubkatzenduell gegen die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg (11.10.2019, 19:30 Uhr, ARENA Nürnberger Versicherung), bevor am Sonntag die Adler Mannheim in Straubing gastieren (13.10.2019, 14:00 Uhr, Eisstadion am Pulverturm).

Kindertag & Jugendtag der Straubing Tigers - „Kids on Ice Day“ des EHC Straubing e.V. im Anschluss

Im Rahmen der Partie der Straubing Tigers gegen die Adler Mannheim findet ein Kinder- & Jugendtag mit vielen Specials und Aktionen statt. Für alle Kinder unter 15 Jahren kostet ein Stehplatz-Ticket für das Spiel nur 1 Euro, für Jugendliche unter 18 Jahren beträgt der Eintrittspreis für die Stehplatz-Tribünen nur 8 anstelle von 12 Euro. Nach dem Spiel können sich die Fans noch auf ein weiteres Highlight freuen: Der EHC Straubing e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Straubing Tigers wieder seinen beliebten „Kids on Ice Day“. Ausgewählte Profis der Straubing Tigers sind mit von der Partie. Sie sorgen dabei für gute Stimmung, haben hilfreiche Praxistipps parat und stehen gerne für Foto- sowie Autogrammwünsche zur Verfügung!

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

 

Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers 5:2 (1:1, 0:0, 4:1)

Tore: 1:0 (05:09) McKiernan (Lapierre, EQ); 1:1 (12:26) Heard (EQ); 2:1 (42:24) Sheppard (Backman, EQ); 3:1 (43:56) Lapierre (McKiernan, Ramage, PP1); 4:1 (51:30) Aubry (EQ); 4:2 (57:44) Loibl (Connolly, Renner, EQ); 5:2 (58:39) Olver (EQ-EN)

Eisbären Berlin: Dahm (Franzreb) - Ramage, Müller, Backman, Sheppard, Ortega - McKiernan, Kettemer, Labrie, Lapierre, Reichel - Wissmann, Hördler, Pföderl, Aubry, Noebels - Streu, Rankel, Olver, Dietz

Straubing Tigers: Vogl (Huwer) - Eriksson, Daschner, Loibl, Connolly, Williams - Schopper, Acolatse, Mouillierat, Balisy, Laganière - Brandt, Renner, Filin, Brunnhuber, Mulock - Gläßl, Schönberger, Ziegler, Heard

 

Strafen:

Berlin: 08 Minuten

Straubing: 08 Minuten

 

Zuschauer: 11.321

 

Schiedsrichter: Rantala/Klein

 

Spielstätte: Mercedes-Benz Arena, Berlin