Jeff Zatkoff: „Mike Bales habe ich am meisten zu verdanken“

Mittwoch, 11. Juli 2018

Cleveland Monsters/John Saraya

Mit der Verpflichtung von Torhüter Jeff Zatkoff haben die Straubing Tigers ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Der 31-jährige wird in der kommenden Spielzeit zusammen mit Sebastian Vogl ein Gespann bilden und dabei die Rückennummer 37 tragen.

Im Rahmen seines „Einstandsinterviews“ gibt der Linksfänger einen ersten Vorgeschmack, auf welchen Typ Goalie sich die Fans der Gäubodenstädter freuen dürfen.

Wann hast du dich dazu entschieden, nach Europa zu kommen?
„Vor zwei Wochen nach einem guten Gespräch mit Jason Dunham und meiner Frau. Wir hatten hier das Gefühl, dass es sowohl für uns privat und für mich im sportlichen Sinne der richtige Zeitpunkt dafür ist.“

Wie ist der Wechsel abgelaufen?
„Nachdem mein Agent und Jason Dunham alles ausgelotet hatten, habe ich Kontakt mit Mike Bales aufgenommen. Mike war mein Torwarttrainer und wir haben nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Mike Bales hat mir über die DEL, die Stadt Straubing, über den Club und die Abläufe in Deutschland viel erzählt. Als ich das alles gehört hatte, war ich bereit für den Wechsel.“

Beschreibe uns bitte deinen „Torhüter-Stil“.
„Ich bin wohl in die Hybrid-Ecke einzuordnen (lacht). Wenn es die Spielsituationen erfordern, spiele ich mit, aber ansonsten versuche ich meinen Vorderleuten mit viel Ruhe zu helfen.“

Was macht die Privatperson Jeff Zatkoff aus?
„Ich bin keiner, der die große Show liebt. Diesen Sommer habe ich meinen Abschluss an der Uni gemacht, die Vorbereitungen darauf haben viel Zeit in Anspruch genommen. Ansonsten verbringe ich viel Zeit mit meiner Frau und unserer zweijährigen Tochter – das Familienleben ist mir generell sehr wichtig.“

Welche Hobbies hast du?
„Ich liebe Golf.“

Wie lauten deine Karriere-Highlights?
„Ohne Zweifel der Stanley-Cup-Gewinn 2016 mit den Pittsburgh Penguins. Das war bereits mein Kindheitstraum und als ich mir den erfüllen konnte, habe ich es im ersten Moment gar nicht für möglich gehalten, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht.“

Wer ist der beste Spieler, mit dem du bislang spielen durftest?
„Ich hatte das Glück, mit vielen großartigen Spielern wie in Malkin, Letang, Neal, Kopitar, Carter und Doughty zu spielen, aber ich glaube, der Beste mit dem ich je gespielt habe, war Sidney Crosby.“

Und der beste Trainer, den du je hattest?
„Da gab es ein paar, aber Mike Bales habe ich am meisten zu verdanken. Er hat mir geholfen, nach Pittsburgh zu kommen und hat mein Spiel enorm verbessert. Ohne ihn wäre ich nicht der Torhüter, der ich bin.“

Was weißt du bereits über die Liga?
„Dass viele gute Spieler hier sind und man die Sache keinesfalls unterschätzen darf. Ich freue mich, ein Teil der DEL sein zu dürfen.“

Was hat dir Mike Bales über Straubing oder Deutschland allgemein erzählt?
„Dass die Stadt sehr sauber ist und nicht allzu groß. Man kann alles schnell erreichen. Ich glaube gerade für unsere junge Familie mit einem Kleinkind ist das von Vorteil.“

Ist deine erste Europa-Station, auch aufgrund der größeren Eisfläche, mit gewissen Risiken für dich verbunden?
„Im Juniorenbereich habe ich auf dieser Fläche gespielt, seitdem nicht mehr. Klar muss man sich da umstellen, aber dies machen jede Saison viele Spieler und wenn man wirklich will, ist das auch kein Problem.“

In den letzten beiden Jahren hast du in der Summe 38 Partien absolviert. Worin ist dies begründet?
„Vorletzte Saison habe ich bei den LA Kings mit Peter Budja und Jonathan Quick um die Plätze im Tor gekämpft. Vergangene Spielzeit wollte ich mir Einsätze bei den Columbus Blue Jackets erarbeiten. Durch viele Trainingseinheiten bei NHL- und AHL-Teams, mit sehr guten Trainern und Mitspielern, bin ich auf einem guten Level und selbstverständlich in der Lage 40 – 60 Spiele während einer Saison zu machen.

Mit welchen Erwartungen kommst du in die DEL bzw. nach Straubing?
„So viele Spiele wie möglich zu gewinnen und immer meine beste Leistung abzurufen. Privat will ich die Gelegenheit nutzen, Europa kennenzulernen.“

Ist deine Familie mit dabei?
„Selbstverständlich, meine Mädels sind dabei und freuen sich schon sehr darauf, nach Niederbayern zu kommen.“

Steckbrief:

Geburtsdatum: 09.06.1987 (in Detroit).

Gewicht/Größe: 1,88 Meter und 81 kg.

Bisherige Clubs: Victory Honda U18 (MWEHL); Sioux City Musketeers (USHL); Miami Univ. (Ohio) (NCAA); Manchester Monarchs (AHL); Ontario Reign (ECHL und AHL); Pittsburgh Penguins (NHL); Wilkes-Barre/Scranton Penguins (AHL); Los Angeles Kings (NHL); Columbus Blue Jackets (NHL) und Cleveland Monsters (AHL).