Erstes Tigerduell im Eisstadion am Pulverturm in dieser Saison

Samstag, 11. Januar 2020

Nachdem die Straubing Tigers gestern die Heimreise aus Iserlohn ohne Zähler im Gepäck antreten mussten, will das Team von Tom Pokel morgen vor heimischem Publikum wieder Punkte einfahren. Im bisherigen Saisonverlauf ist die Bilanz beider Mannschaften gegeneinander ausgeglichen, beide Teams konnten jeweils eine der beiden Partien für sich entscheiden. Statistisch gesehen können sich die Zuschauer dabei wohl auf ein torreiches Spiel freuen: In den letzten sieben Duellen beider Mannschaften im Eisstadion am Pulverturm fielen insgesamt 57 Tore, also mehr als acht Tore im Schnitt pro Spiel.

Am gestrigen Freitag bezwangen die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg die Krefeld Pinguine knapp mit 1:0. Zuvor mussten die Franken eine Niederlagenserie von acht Spielen in Folge hinnehmen. Auch personell hatte Cheftrainer Kurt Kleinendorst in der letzten Zeit einiges zu verkraften: Zwar kehrte Tom Gilbert gegen Krefeld wieder zurück in den Kader und auch Brett Festerling könnte gegen Straubing wieder spielen, dafür sind Oliver Mebus, Jim O’Brien, Austin Cangelosi und Joachim Ramoser nicht einsatzbereit. Um auf die nicht unerhebliche Länge der Verletztenliste zu reagieren, ist man auf dem Transfermarkt tätig geworden: Am vergangenen Donnerstag gaben die Nürnberger die Verpflichtung des US-amerikanischen Stürmers Jack Skille bis zum Saisonende bekannt. Nach offiziellen Angaben ist ein Einsatz an diesem Wochenende allerdings eher unwahrscheinlich.

Die Straubing Tigers mussten nach der gestrigen Niederlage gegen die Iserlohn Roosters den zweiten Tabellenplatz vorläufig an die Adler Mannheim abgeben. Mit zwei Zählern Rückstand auf die Kurpfälzer und zehn Punkten Vorsprung auf die viertplatzierten Eisbären Berlin, steht man nun auf Rang drei. Im Hinblick auf die Personalsituation sind gegenüber dem gestrigen Aufgebot voraussichtlich keine Veränderungen zu erwarten: Stefan Loibl sowie Jeff Zatkoff fallen weiterhin aus, über den Einsatz von T.J. Mulock wird kurzfristig entschieden. Max Gläßl unterstützt auch morgen Kooperationspartner Bad Tölz beim Heimspiel gegen die Kassel Huskies.

Derzeit befinden sich die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg mit 46 Punkten aus 35 Spielen auf Rang elf der Tabelle, die Straubing Tigers stehen mit 70 Zählern aus 36 Partien auf dem dritten Platz.

 

Spielbeginn am Sonntag, den 12.01.2020, ist 17:00 Uhr im Eisstadion am Pulverturm

 

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

Hinweise

Bei ermäßigten Karten ist bei Einlass in das Stadion der entsprechende Ausweis bereitzuhalten und vorzuzeigen.

Jeder Besucher, der zwischen Stadionöffnung und Spielende das Stadion verlässt, benötigt einen Auslasschip, der vom Ordnungspersonal an den Ausgängen ausgegeben wird und beim erneuten Einlass ins Stadion beim Ordnungspersonal wieder zurückgegeben werden muss.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.