"do or die" – Spiel zwei der 1. Playoff-Runde in Berlin

Freitag, 08. März 2019

Bild: Stefan Ritzinger DEL-Nikon-Fotograf.

Am Freitagabend kommt es im Rahmen der 1. Playoff-Runde 2019 in Berlin ab 19.30 Uhr zum zweiten Duell Eisbären Berlin vs. Straubing Tigers. Da die Hauptstädter das erste Aufeinandertreffen am Mittwoch mit 2:3 nach Verlängerung für sich entscheiden konnten, benötigen die Straubing Tigers heute unbedingt einen Sieg um im Rennen zu bleiben. Geht das Spiel verloren, ist die Saison für die Gäubodenstädter beendet. Kann jedoch ein Erfolg eingefahren werden, kehrt die „Best-of-Three-Serie“ am Sonntag zurück an den Pulverturm (Anspielzeit steht noch aus).

Personelle Situation
Neben Sena Acolatse (Sperre) werden, wie sich am Donnerstag herausgestellt hat, Vladislav Filin (Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes) und Kael Mouillierat (Beinbruch) fehlen. Deshalb kehrt Angreifer Dylan Wruck in das Line-UP zurück und wird seine erste Playoff-Partie für die Gäubodenstädter bestreiten.

Comeback-Qualitäten
Die Gäubodenstädter haben im Jahr 2012 bereits bewiesen, dass sie unter „Playoff-Druck“ sowie mit vielen Ausfällen in Berlin bestehen können: damals konnte man sich in der Hauptstadt in Spiel drei der „Best-of-Five-Serie“ mit 3:1 durchsetzen und ein weiteres Heimspiel im Eisstadion am Pulverturm erzwingen. Ein weiterer positiver Fakt ist, dass die Schützlinge von Headcoach Tom Pokel im Laufe der diesjährigen Hauptrunde viele couragierte und vor allem disziplinierte Auswärtsauftritte, u. a. ein 1:0 nach Penaltyschießen in Berlin, gezeigt haben. Gelingt heute eine ähnliche „Performance“, ist ein Auswärtssieg alles andere als unrealistisch.

Fan-Support
Standesgemäß können sich Kapitän Sandro Schönberger und Co. der Unterstützung ihrer Fans sicher sein. Neben Fanbussen machen sich im Laufe des Freitagvormittags auch viele Privatfahrer nach Berlin auf.

TV-Hinweis
MagentaSport überträgt ab 19.15 Uhr live und in voller Länge – www.magentasport.de