Derbysieg gegen den ERC Ingolstadt

Sonntag, 01. Dezember 2019

Am heutigen Sonntag konnten die Straubing Tigers den zweiten Teil des Derby-Wochenendes für sich entscheiden und bezwangen im heimischen Eisstadion am Pulverturm den ERC Ingolstadt.

Gleich zu Beginn der Partie setzten die Straubing Tigers ein deutliches Ausrufezeichen, nach schönem Zuspiel von Marcel Brandt traf Kael Mouillierat sehenswert zum 1:0. Im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts kontrollierten die Hausherren größtenteils das Geschehen auf dem Eis. Trotz guter Gelegenheiten fiel jedoch kein Tor mehr und es ging mit der knappen Straubinger Führung in die Kabine. Nach knapp fünf Minuten im Mittelabschnitt musste der Ingolstädter Jerry D’Amigo auf der Strafbank Platz nehmen. Das daraus resultierende Powerplay nutzte Antoine Laganière zum 2:0. Phasenweise schnürten die Straubing Tigers die Gäste in deren Verteidigungsdrittel ein, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen. So lautete der Spielstand zur zweiten Drittelpause unverändert 2:0. Im letzten Drittel musste dann Jeff Zatkoff erstmals hinter sich greifen, Mirko Höfflin verkürzte für die Schanzer zum 2:1. Die Antwort der Hausherren folgte auf dem Fuß, T.J. Mulock drückte nicht einmal zwei Minuten später das Spielgerät zum 3:1 über die Torlinie. Dann nahm Doug Shedden bereits drei Minuten vor dem Ende Jochen Reimer zu Gunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Einen Fehler im Ingolstädter Aufbau nutzte Sandro Schönberger zum Empty-Net-Goal und dem 4:1 Endstand.

Ausblick

Am kommenden Freitag reist das Team von Headcoach Tom Pokel zuerst zum Auswärtsspiel nach Nürnberg (06.12.2019, 19:30 Uhr, Arena Nürnberger Versicherung), am Sonntag gastiert die Düsseldorfer EG in Straubing (08.12.2019, 16:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm).

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

Bei ermäßigten Karten ist der entsprechende Ausweis bereitzuhalten und bei Aufforderung vorzuzeigen.

 

Straubing Tigers vs. ERC Ingolstadt 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)

Tore: 1:0 (02:31) Mouillierat (Brandt, EQ); 2:0 (25:08) Laganière (Kohl, Eriksson, PP1); 2:1 (46:54) Höfflin (Elsner, Wohlgemuth, EQ); 3:1 (48:38) Mulock (Schopper, Heard, EQ); 4:1 (56:59) Schönberger (EQ-EN)

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Acolatse, Laganière, Balisy, Ziegler - Schopper, Kohl, Loibl, Connolly, Williams - Brandt, Renner, Mouillierat, Heard, Mulock - Gläßl, Schönberger, Brunnhuber, Filin

ERC Ingolstadt: Reimer (Pielmeier) - Wagner, Koistinen, Simpson, Olson, Collins - Edwards, Sullivan, Foucault, Bailey, D‘Amigo - Friesen, Schütz, Höfflin, Wohlgemuth, Elsner - Pruden, Detsch, Olver, Mashinter

 

Strafen:

Straubing: 02 Minuten

Ingolstadt: 08 Minuten

 

Zuschauer: 4.851

 

Schiedsrichter: Koch/Schukies

 

Spielstätte: Eisstadion am Pulverturm, Straubing

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.