Aktion Faire Woche im Landkreis Straubing-Bogen! Tigers- und Nationalspieler Stefan Loibl ist prominenter Pate

Mittwoch, 11. September 2019

Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen im Landkreis während der Fairen Woche – Eishockey-Nationalspieler Stefan Loibl ist prominenter Pate: „Ich achte auch darauf, wo Produkte herkommen“

Mit bundesweit über 2.000 Veranstaltungen findet vom 13. bis 27. September erneut die Faire Woche unter Schirmherrschaft von Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, statt. Auch der Fairtrade-Landkreis Straubing-Bogen beteiligt sich unter Federführung der Steuerungsgruppe mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen an der Fairen Woche. Als prominenter Pate konnte Eishockey-Nationalspieler Stefan Loibl (Straubing Tigers) aus der Landkreis-Gemeinde Aiterhofen gewonnen werden.

„Ich komme aus dem Landkreis, bin hier aufgewachsen und lebe hier“, so Loibl bei der Vorstellung des Programms im Landratsamt Straubing-Bogen. „Ich hoffe, ich kann die Leute dazu ermutigen, dass sie sich Gedanken über dieses Thema machen und auch auf regionale Produkte achten. Für mich als Profisportler ist eine gesunde und nachhaltige Ernährung natürlich ein wichtiges Thema und ich persönlich achte auch sehr darauf, wo Produkte, die ich kaufe, herkommen.“ Der Koordinator der Steuerungsgruppe, Klaus Achatz, freut sich über die Botschaft des überregional bekannten Paten, „gerade weil wir damit auch die jungen Leute ansprechen. Der Anstoß in den Schulen und bei der Jugend ist uns sehr wichtig.“ Und der Bekanntheitsgrad von Stefan Loibl hilft auch mit, das Thema Fairtrade im Landkreis noch bekannter zu machen. „Die Menschen sollen sensibilisiert werden und nachdenken“, sagt Maria Birkeneder, eine der beiden Sprecherinnen der Steuerungsgruppe. Und Anita Karl, die Co-Sprecherin, ergänzt: „Wir konsumieren alle viel, aber die wenigsten Menschen machen sich Gedanken, wo die Sachen herkommen und wie sie produziert wurden.“

Um dies zu ändern hat die Steuerungsgruppe gemeinsam mit den Unterstützern aus Schulen, Vereinen, Kirchen, Gastronomiebetrieben und Einzelhandelsgeschäften auch eine Vielzahl an Veranstaltungen und Aktivitäten in den kommenden zwei Wochen auf die Beine gestellt. Am Donnerstag, bereits einen Tag vor dem offiziellen Beginn, startet man bereits im Landratsamt selbst. Ab 11 Uhr gibt es eine Ausstellung von Fairtrade-Kunsthandwerksgegenständen, die vorrangig von Frauen hergestellt wurden (mit Kaufmöglichkeit). Denn die Faire Woche beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema der Geschlechtergerechtigkeit. Unter dem Motto "Gleiche Chancen durch Fairen Handel" soll darauf aufmerksam gemacht werden, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Zudem bietet die Kantine für die Beschäftigten ein spezielles Fairtrade-Mittagessen an.

„Wir wollen den Titel Fairtrade-Landkreis mit Leben füllen. Deshalb hat sich die Steuerungsgruppe trotz der recht kurzen Vorlaufzeit nach der offiziellen Auszeichnung als Fairtrade-Landkreis im Juli einiges einfallen lassen. Denn wir wollen den Menschen in unserem Landkreis das Thema näher bringen, sie sensibilisieren und auch aufzeigen, was hinter Schlagworten wie Geschlechtergerechtigkeit, Fairtrade, Bio- und Regionalprodukten steht“, so Landrat Josef Laumer, der selbst auch Mitglied der Steuerungsgruppe ist. Denn eines ist auch für den Landrat wichtig: „Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.“

Foto: Stellten das Programm der „Fairen Woche“ im Landkreis Straubing-Bogen vor: Anita Karl (Sprecherin der Steuerungsgruppe), Bernhard Suttner (Mitglied der Steuerungsgruppe), Klaus Achatz (Koordinator der Verwaltung), Eishockey-Nationalspieler und Pate Stefan Loibl, Landrat Josef Laumer und Maria Birkeneder (Sprecherin der Steuerungsgruppe, von links).

 Das Programm der Fairen Woche im Landkreis Straubing-Bogen

Donnerstag, 12. September

Landratsamt Straubing-Bogen (Veranstalter Steuerungsgruppe)

11.00 Uhr: Ausstellung von Fairtrade-Kunsthandwerksgegenständen, die vorrangig von Frauen hergestellt wurden (mit Kaufmöglichkeit)

12.00 Uhr: Fairtrade-Mittagessen in der Kantine (Gemüse-Reis-Pfanne)

Freitag, 13. September bis Freitag, 27. September

Wandereinkehr „Prellerhaus“, Sankt Englmar/Klinglbach (Veranstalter Prellerhaus)

Spezielle zusätzliche FairTrade-Angebote während der Fairen Woche:

Gemüse-Reis-Pfanne, Bananen-Schoko-Kuchen, Orangenschorle, Eistee – für diese Speisen und Getränke werden ausschließlich Fairtrade-Lebensmittel verwendet

Freitag, 13. September bis Freitag, 27. September

Schreyerhof, Atting (Veranstalter Schreyerhof)

Verkauf von verschiedenen Fairtrade-Produkten im Hofladen an einem Aktionstisch während der Fairen Wochen

Freitag, 13. September bis Freitag, 27. September

Blumen Biller, Schwarzach (Veranstalter Blumen Biller)

„Fairtrade-Tisch“ mit Dekoartikeln und Kunstgewerbe

Freitag, 13. September

Ökokiste Kößnach, Kirchroth/Kößnach (Veranstalter Ökokiste)

9 bis 18 Uhr: Fair-köstigung im Hofladen in Kößnach. Es können Produkte aus dem fairen Handel probiert werden. Weiter wird informiert über die Hintergründe von Fairtrade-Produkten, selbstverständlich in Bio-Qualität.

Samstag, 14. September

Georg-Maierhofer-Stadion Hankofen, Leiblfing/Hankofen

(Veranstalter Steuerungsgruppe)

15.45 Uhr: Übergabe eines Fairtrade-Fußballs durch Landrat Josef Laumer und Mitglieder der Steuerungsgruppe an den höchstklassigen Fußballverein im Landkreis, die SpVgg. Hankofen, vor Beginn des Bayernliga-Spiels gegen den FC Ingolstadt II

Montag, 16. September

Historische Hien-Sölde (Burgstraße 37), Mitterfels

(Veranstalter Kleinen Weltladen Mitterfels e.V.)

19 Uhr: Ein Abend unter dem Motto „FairKaufen – FairKochen – FairGenießen“

Es wird eine Verkostung von kleinen Gerichten aus fair gehandelten und regionalen Produkten angeboten. Außerdem können die Gäste auch Tee, Säfte und Schokolade aus dem Kleinen Weltladen probieren. Zudem spricht Doris Metzger über die Chancen des Fairen Handels im Zusammenhang mit der Flüchtlingsproblematik und zum Abschluss stellt Maria Birkeneder die zehn Standards des Fairen Handels vor.

Freitag, 20. September

Firma Lidl, Bogen (Veranstalter Fima Lidl)

10.30 Uhr: Spezielle Fairtrade-Führung in der Lidl-Filiale für Schüler der Albertus-Schule Bogen mit Aufbau eines Fairtrade-Standes

Samstag, 21. September

Edeka Kohl, Konzell (Veranstalter Pfarrgemeinde Konzell, Kath. Frauenbund)

Ab 9 Uhr: Kaffeeausschank von FairTrade-Kaffee (während der Fairen Wochen wird dort auch fairer Kaffee, Frauenbundkaffee, zum Verkauf angeboten).

Samstag, 21. September

Schreyerhof, Atting (Veranstalter Schreyerhof)

11 bis 14 Uhr: Kürbissuppe mit fair gehandelten Gewürzen und Produkten wird zur Verkostung angeboten.

Montag, 23. September bis Freitag, 27. September

Nardini-Realschule für Mädchen, Mallersdorf-Pfaffenberg

(Veranstalter Nardini-Realschule)

Jeweils 7.30 bis 12.30 Uhr: Die Schülerinnen sollen ihren eigenen ökologischen Fußabdruck ermitteln. Im Anschluss daran werden die Ergebnisse ausgewertet und mit den Schülerinnen darüber gesprochen, wie sie ihren Fußabdruck verbessern können.

Dienstag, 24. September

Gasthof „Zur Post“ (Burgstraße 22), Mitterfels (Veranstalter Steuerungsgruppe)

19 Uhr: Vortrag „Fairer Handel – alles andere als kalter Kaffee“ der Bildungsreferentin Gisela Niklas-Eiband, Frauenbund Regensburg. Am Beispiel „KDFB-Kaffee“ wird aufgezeigt, welche Bedeutung der faire Handel zur Stärkung und Förderung von Frauen in Honduras bietet.

Mittwoch, 25. September

Marianne-Rosenbaum-Schule (Staatliche Berufsschule 3), Außenstelle Mitterfels (Veranstalter Marianne-Rosenbaum-Schule)

Ausstellung von FairTrade-Kunsthandwerksgegenständen, die vorrangig von Frauen hergestellt wurden (mit Kaufmöglichkeit) und kostenloser fair gehandelter Kaffee für alle Schüler

Kreisklinik Bogen (Veranstalter Lidl Bogen)

9 Uhr: Anlieferung und Ausgabe von Fairtrade-Bananen, die jede(r) Mitarbeiter/in und Patient(in) kostenlos erhält

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.