Ein Punkt am Seilersee

Mittwoch, 04. Januar 2017

Ohne den verletzten Austin Madaisky, sowie die beiden erkrankten Tim Miller und Sandro Schönberger galt es am Dienstagabend die heikle Auswärtsaufgabe in Iserlohn zu bewältigen.

In einer abwechslungsreichen Partie konnten zunächst die Gastgeber durch Matt Halischuk in Führung gehen (5. Min.). Knapp drei Minuten später war James Bettauer zur Stelle und besorgte den 1:1-Ausgleich (8. Min.) Das Überzahltor bedeutete zugleich den ersten Saisontreffer des Verteidigers. Dies wollten die Gastgeber nicht so einfach auf sich sitzen lassen und zogen nach 15 Minuten wieder in Front: Routinier Jason Jaspers verwertete einen Abpraller und versetzte damit den einheimischen Anhang in Freudentaumel.

Als das Spiel knapp 30 Minuten alt war, ließ es erneut James Bettauer, wieder im Powerplay, klingeln. Im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer hüben wie drüben beste Chancen, beide Teams scheiterten jedoch an den Goalies bzw. am eigenen Unvermögen. Logische Konsequenz war deshalb ein leistungsgerechtes Unentschieden nach 60. Minuten!
Kurz vor Ende der fünfminütigen Verlängerung war es dann ausgerechnet Ex-Tiger Blaine Down, der den Gäubodenstädtern den "Sudden-Death" verpasste und die Mitchell-Truppe mit nur einem Punkt im Gepäck nach Hause schickte...
Fazit & Ausblick: Zwei Überzahltore beim Tabellenschlusslicht reichten den Tigers nicht, um sich im Klassement zu verbessern.

Nun müssen morgen im Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg dringend weitere Punkte her. Spielbeginn ist am Pulverturm um 19.30 Uhr - Tickets sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://www.straubing-tigers.de/ticketsstadion/online-ticketing/ erhältlich.

Iserlohn Roosters vs. Straubing Tigers 3:2 n. V. (2:1,0:1,0:0,1:0)
Tore: 

1:0 (04:13) Halischuk (Jaspers)
1:1 (07:18) Bettauer (Timmins, Connolly, Powerplay-Tor)
2:1 (14:52) Jaspers (Halischuk, Button)
2:2 (29:44) Bettauer (Connolly, Sullivan, Powerplay-Tor)
2:3 (64:04) Down (Dziurzynski, Milam)

Iserlohn Roosters: Pickard (Fleischer) - Milam, Button; Larsson, Orendorz; Fischer, Pikkarainen; Bettahar - Rallo, Down, Wruck; Halischuk, Jaspers, Blank; Jones, Caporusso, Dziurzynski; Shevyrin, Friedrich und Bassen

Straubing Tigers: Climie (Pätzold) - Edwards, Yeo; Cornell, Jobke; Bettauer, Sullivan; Renner - Williams, Connolly, Whitmore; Mitchell, Brandl, Hedden; Oblinger, Timmins, Röthke; Hartl und Loibl

Zuschauer: 4.109

Iserlohn Roosters: 16 Minuten
Straubing Tigers: 20 Minuten

Torschüsse:
Iserlohn Roosters: 38
Straubing Tigers: 35

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.