Straubing Tigers zur Mitte der Woche in Wolfsburg

Mittwoch, 02. Oktober 2019

Nur drei Tage nach dem 6:2-Erfolg gegen die Kölner Haie steht die nächste Bewährungsprobe für das Team um Top-Torjäger Jeremy Williams gegen die Grizzlys Wolfsburg an. Bereits gestern hat die Mannschaft die Reise nach Niedersachsen angetreten, allerdings ohne ihren verletzten Torhüter Jeff Zatkoff. Dieser laboriert nach wie vor an einer Unterkörperverletzung, die er sich im Spiel gegen die Augsburger Panther zugezogen hatte. Für ihn wird, wie schon am vergangenen Sonntag, wieder Sebastian Vogl den Kasten der Straubing Tigers hüten. Als Backup setzt Trainer Tom Pokel auf ein junges Talent vom Kooperationspartner EC Bad Tölz: Henrik Huwer steht erstmals in seiner Karriere im Straubinger Kader, der in Speyer geborene Torhüter gilt als eines der größten deutschen Talente seines Jahrgangs auf dieser Position.

Der heutige Gegner aus Wolfsburg steht mit einer ausgeglichenen Bilanz von derzeit 3 Siegen und 3 Niederlagen sowie einem ebenfalls ausgeglichenen Torverhältnis von 16:16 mit 9 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Nach einer aus Sicht der Grizzlys enttäuschend verlaufenen Vorsaison, soll es in der aktuellen Spielzeit eine fast vollständig neu formierte Mannschaft richten. Ganze 17 Ab- und 13 Zugänge zeigt die Wechselstatistik der Wolfsburger aus der Off-Saison. Dazu mit Pat Cortina und Co-Trainer Petteri Väkiparta ein ebenfalls neues, wenn auch in der Liga bekanntes Gespann hinter der Bande. Verzichten müssen die Grizzlys Wolfsburg voraussichtlich auf Christoph Höhenleitner und Marius Möchel (beide Beinverletzung) sowie definitiv auf Ryan Button (Kieferfraktur) und Jeff Likens (Sperre wegen Bandenchecks).

 

Spielbeginn am Mittwoch, den 02.10.2019, ist 19.30 Uhr in der EisArena Wolfsburg