Straubing Tigers holen drei Punkte gegen die Grizzlys Wolfsburg

Freitag, 13. Dezember 2019

Beim 700. DEL-Spiel von Verteidiger Benedikt Schopper konnten die Straubing Tigers vor 4.442 Zuschauern einen 5:3-Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg feiern.

Die Anfangsminuten des ersten Drittels versprachen eine hart umkämpfte Partie, denn die Gäste sorgten von Beginn an für mächtig Betrieb. In der siebten Spielminute musste ein Wolfsburger wegen Hakens in die Kühlbox. Die folgende Überzahl brachte für die Straubing Tigers zwar keinen Torerfolg mit sich, bei Ablauf der Strafe zog jedoch Tim Brunnhuber ab und traf zum 1:0. Knapp zwei Minuten später klingelte es erneut im Kasten von Felix Brückmann: Felix Schütz traf mit seinem 100. DEL-Tor zum 2:0. So lautete auch der Spielstand zur ersten Pause. Nur eineinhalb Minuten nach Beginn des Mitteldrittels erhöhte Sena Acolatse die Straubinger Führung auf drei Tore. Dann ging es Schlag auf Schlag, es fielen vier Tore in zehn Minuten: Lucas Lessio und Mathis Olimb verkürzten für die Gäste auf 3:2, Stefan Loibl erzielte das 4:2 für Straubing und schließlich traf noch der Wolfsburger Top-Scorer Anthony Rech zum 4:3. Danach ging es in die Kabine für die zweite Drittelpause. Im Schlussabschnitt sahen die Zuschauer im Eisstadion am Pulverturm einen offenen Schlagabtausch. Es dauerte bis zur 56. Spielminute, ehe erneut eine Veränderung auf der Anzeigetafel zu verzeichnen war: Travis Turnbull erzielte das 5:3 für die Straubing Tigers und setzte damit den Schlusspunkt unter diese Partie.

Ausblick

Am Sonntag geht es für das Team von Headcoach Tom Pokel zum Auswärtsspiel nach Krefeld (15.12.2019, 19:00 Uhr, Yayla-Arena Krefeld). Bereits am Dienstag folgt dann die nächste Partie in Straubing mit dem Spitzenspiel des 28. Spieltags zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München (17.12.2019, 19:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm).

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

Bei ermäßigten Karten ist der entsprechende Ausweis bereitzuhalten und bei Aufforderung vorzuzeigen.

 

Straubing Tigers vs. Grizzlys Wolfsburg 5:3 (2:1, 2:2, 1:0)

Tore: 1:0 (08:42) Brunnhuber (Heard, Eriksson, EQ); 2:0 (10:34) Schütz (Brandt, Williams, EQ-AG); 3:0 (21:32) Acolatse (Balisy, Eriksson, EQ); 3:1 (29:36) Lessio (Rech, PP1); 3:2 (38:51) Olimb (Button, Machacek, EQ); 4:2 (39:17) Loibl (Balisy, Renner, EQ); 4:3 (39:39) Rech (Fauser, Höhenleitner, EQ); 5:3 (55:17) Turnbull (Acolatse, Loibl, EQ)

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Schopper, Kohl, Mouillierat, Heard, Mulock - Eriksson, Acolatse, Loibl, Balisy, Turnbull - Brandt, Renner, Schütz, Connolly, Williams - Gläßl, Schönberger, Brunnhuber, Ziegler

Grizzlys Wolfsburg: Brückmann (Pickard) - Casto, Bittner, Festerling, Johansson, Lessio - Jones, Button, Valentin, Möchel, Latta - Likens, Höhenleitner, Rech, Pfohl, Fauser - Adam, Busch, Olimb, Machacek

 

Strafen:

Straubing: 08 Minuten

Wolfsburg: 06 Minuten

 

Zuschauer: 4.442

 

Schiedsrichter: Kohlmüller/Reneau

 

Spielstätte: Eisstadion am Pulverturm, Straubing

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.