So. 14.00 Uhr - Derby in Nürnberg

Samstag, 02. Februar 2019

Bild: DEL-Fotosharing by City-Press GmbH.

Der Spielplan sieht für die Straubing Tigers morgen ein Gastspiel bei den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg vor. Das Aufeinandertreffen mit den Franken ist die letzte Partie vor der Länderspielpause und deshalb von großer Bedeutung für die Niederbayern: "Mit dem Heimsieg gegen Bremerhaven haben wir einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir wollen die vorderen Teams weiter jagen, indem wir unsere Hausaufgaben erledigen", sagt Tom Pokel - Trainer der Straubing Tigers - einen Tag vor der Begegnung.

Franken-Comeback
Die wiedererstarkten Thomas Sabo Ice Tigers haben zuletzt an Boden gutmachen können und sind aktuell im Kampf um die Playoff-Plätze "dick im Geschäft". Möglich macht dies auch die Heimstärke im ersten Monat des Jahres, denn die Schützlinge von Trainer/Sportdirektor Martin Jiranek konnten vier von fünf Partien daheim siegreich gestalten. "Wir wissen, dass Nürnberg zu Hause sehr gut spielen kann, aber wir haben schon bei anderen Teams wie z. B. Berlin oder Düsseldorf bewiesen, dass wir Auswärts gutes Eishockey zeigen können", erörtert Tom Pokel.

Tore, Tore, Tore...
Im bisherigen "Saisonvergleich" haben die Franken die Nase mit 2:1 nach Siegen vorne, wenn es aber nach dem Willen der niederbayerischen Anhänger geht, lautet der Serienstand morgen Abend 2:2. Nimmt man die bisherigen Duelle 2018/19 als Maßstab, dürfen sich beide Fanlager auf eine torreiche Partie einstellen, da in den drei vorausgegangen Partien jeweils 7 Tore oder mehr gefallen sind.

Special-Teams
Betreffend der Special-Teams weisen beide Clubs identische Zahlen auf - Powerplayquote: Nürnberg 17,58% - Straubing 17,20 % und Unterzahlquote: Nürnberg 81,82 % - Straubing 77.14 %. Die genannten Werte sind somit ein Spiegelbild des Gesamtklassements, denn die Straubing Tigers rangieren derzeit auf Platz acht, während die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg Tabellenplatz 10 inne haben.

Tigers im Aufwind
Die Gäubodenstädter haben am Donnerstag mit dem 5:0 Heimerfolg über Bremerhaven nicht nur den ersten Dreier im Kalenderjahr 2019 einfahren können, sondern zugleich ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Nun gilt es diesen Trend weiter zu bestätigen und wie Chefanweiser Tom Pokel stets zu sagen pflegt "auf die Jagd zu gehen."

TV-Hinweis
MagentaSport überträgt ab 13.45 Uhr live und in voller Länger - www.magentasport.de

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.