Niederlage gegen Iserlohn zum Abschluss der Hauptrunde

Sonntag, 08. März 2020

Zum Abschluss der Hauptrunde der DEL-Saison 2019/20 unterlagen die Straubing Tigers am heutigen Sonntagnachmittag den Iserlohn Roosters.

Die Hausherren drehten gleich zu Beginn des Spiels richtig auf und hatten mehrere gute Chancen, doch den ersten Treffer erzielten die Gäste: Einen Iserlohner Konter schloss Michael Clarke nach gut zwei gespielten Minuten zum 0:1 ab. Die Straubing Tigers spielten weiterhin auf Angriff, doch es dauerte bis zur 14. Spielminute, ehe Max Gläßl den Iserlohner Keeper Anthony Peters mit seinem zweiten Saisontreffer zum 1:1-Ausgleichstreffer überwinden konnte. Da keine weiteren Tore mehr fielen, begaben sich beide Teams bei diesem Spielstand zur ersten Pause in die Kabinen. In der Anfangsphase des Mittelabschnitts waren erneut auf beiden Seiten Möglichkeiten zu verzeichnen, doch wieder waren es die Gäste, die zuerst etwas Zählbares auf die Anzeigetafel brachten: Daniel Weiß brachte die Roosters mit seinem Tor zum 1:2 in der 33. Minute wieder in Führung. Noch in der gleichen Spielminute musste Stefan Loibl wegen Beinstellens für zwei Minuten vom Eis und die Gäste erhöhten nach knapp zwanzig Sekunden im Powerplay durch Ryan O´Connor auf 1:3. Kurz vor Ende des Mitteldrittels erzielte Michael Clarke dann den vierten Treffer für die Roosters. Im Schlussdrittel neutralisierten sich beide Teams weitgehend, keine Seite ging mehr ein größeres Risiko ein. So blieb es bis zur Schlusssirene beim Spielstand von 1:4.

Ausblick

Das erste Playoff-Viertelfinalspiel steigt am Dienstag in einer Woche in Straubing gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven (17.03.2020, 19:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm).

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

Hinweise

Bei ermäßigten Karten ist bei Einlass in das Stadion der entsprechende Ausweis bereitzuhalten und vorzuzeigen.

Jeder Besucher, der zwischen Stadionöffnung und Spielende das Stadion verlässt, benötigt einen Auslasschip, der vom Ordnungspersonal an den Ausgängen ausgegeben wird und beim erneuten Einlass ins Stadion beim Ordnungspersonal wieder zurückgegeben werden muss.

Straubing Tigers vs. Iserlohn Roosters 1:4 (1:1, 0:3, 0:0)

Tore: 0:1 (02:09) Clarke (Schmitz, EQ); 1:1 (13:52) Gläßl (Turnbull, Heard, EQ); 1:2 (32:11) Weiß (EQ); 1:3 (33:11) O´Connor (Halmo, Rumble, PP1); 1:4 (38:40) Clarke (Petan, MacQueen, EQ);

Straubing Tigers: Vogl (Zatkoff) - Brandt, Daschner, Laganière, Balisy, Turnbull - Eriksson, Acolatse, Loibl, Connolly, Williams - Gläßl, Kohl, Filin, Brunnhuber, Ziegler - Renner, Schönberger, Heard, Schütz

Iserlohn Roosters: Peters (Brunnert) – O´Connor, Rumble, Lautenschlager, Weidner, Halmo - Raymond, Buschmann, Petan, Clarke, MacQueen - Baxmann, Schmitz, Fleischer, Weiß, Dmitriev - Orendorz, Samanski, Blank

 

Strafen:

Straubing: 10 Minuten

Iserlohn: 08 Minuten

 

Zuschauer: 4.674

 

Schiedsrichter: Schrader/Reneau

 

Spielstätte: Eisstadion am Pulverturm, Straubing

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.