Girls, Girls, Girls - Girls on Ice Day am 9. Februar

Sonntag, 10. Februar 2019

Der zweite Girls on Ice Day des EHC Straubing war ein voller Erfolg. Knapp 40 Mädchen hatten sich am 9. Februar im Eisstadion am Pulverturm eingefunden, um mit den DEL-Profis der Straubing Tigers sowie den Trainern der „Young Tigers“ den glatten Untergrund zu erkunden.

Die Mädchen konnten Eishockey mit oder ohne Schläger ausprobieren und sich sogar im Duell „Frau gegen Mann“ versuchen. Dabei legten die Eishockeyprofis, u. a. Stephan Daschner und Thomas Brandl, in den meisten Fällen nicht die übliche Wettkampfhärte an den Tag, sondern unterstützen ihre Trainingsgäste mit wertvollen Tipps.

An verschiedenen Stationen sorgten die qualifizierten Übungsleiter des EHC Straubing für einen reibungslosen Ablauf und brachten den Mädchen den richtigen Umgang mit dem Eishockeyschläger bei. Die Jüngsten griffen auf bewährte Laufhilfen wie den Pinguin zurück und wurden dabei in manchen Fällen sogar von ihren Eltern auf dem Eis eskortiert.

Im Fanshop der Straubing Tigers fand parallel zum Girls on Ice Day eine Autogrammstunde statt – viele Mädchen nutzten die Chance, Fredrik Eriksson und Sven Ziegler hautnah zu erleben und sich bei dieser Gelegenheit Autogrammkarten, Trikots, Schals usw. signieren zu lassen. Selfies standen ebenfalls sehr hoch im Kurs und die Spieler ließen sich natürlich vielfach mit ihren Fans ablichten.

„Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Eishockey ist längst nicht mehr nur eine Sportart für Jungs“, erklärte EHC-Nachwuchs-Cheftrainer Michal Hložek. Bestimmt hat der ein oder andere weibliche Trainingsgast Gefallen an der Sportart gefunden und wird demnächst an einer Trainingseinheit des EHC Straubing teilnehmen. „Bei uns ist jeder willkommen, denn beim EHC Straubing geht es sowohl um den Leistungsgedanken, als auch um den Breitensport“, informiert Michal Hložek abschließend.