3:1-Sieg in Fischtown - der Bremerhaven-Fluch ist gebannt

Freitag, 07. Dezember 2018

Foto: Jasmin Wagner.

Die Reise in den hohen Norden hat sich für die Straubing Tigers gelohnt, denn die Mannschaft hat mit dem 3:1-Auswärtserfolg endlich wieder einen Dreier gegen Fischtown einfahren können! Mann des Abends war Torhüter Jeff Zatkoff mit unzähligen Glanzparaden - dadurch ebnete er seinen Vorderleuten den Weg zum wichtigen Auswärtserfolg.

Während im ersten Abschnitt die Kräfteverhältnisse ausgeglichen waren, nahmen die Gäubodenstädter im zweiten Durchgang das Heft zusehends in die Hand. Diese Überlegenheit sollte sich durch den vierten Saisontreffer von Sven Ziegler auch auf der Anzeigetafel widerspiegeln (33.). Die Führung sollte bis zur 46. Minute halten, aber dann klingelte es in Überzahl, da Justin Feser den ersten und einzigen Pinguins-Treffer an diesem Abend markierte (PP1).

Das Gegentor brachte die Straubing Tigers wieder in die Spur und Steven Seigo seine Mitspieler mit der erneuten Führung auf die Siegerstraße (55.). Während der verbleibenden Spielzeit mussten die Gäubodenstädter zwar einige brenzlige Situationen überstehen, aber mit Glück und Geschick konnten sie sich dabei schadlos halten. Als Jeremy Williams 20 Sekunden vor der Schlusssirene in das verwaiste Tor der Gastgeber traf, stand endgültig fest, dass die Negativ-Serie gegen Fischtown beendet ist.

Fazit: Mit einer kompakten Mannschaftsleistung sowie dem Glück des Tüchtigen konnte man sich am heutigen Abend den Auswärtsdreier sichern.

Am Rande: durch einen Defekt an einer Tür der Bandenumrandung war die Partie im zweiten Abschnitt länger unterbrochen - die Teams begaben sich zwischenzeitlich sogar in die Kabinen. Nach Behebung des Problems konnte es weitergehen und die Begegnung ohne Probleme zu Ende gespielt werden.

Ausblick: Am Sonntag empfangen die Straubing Tigers ab 19.00 Uhr die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg - Tickets für dieses Duell sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.straubing-tigers.de erhältlich.

Fischtown Pinguins Bremerhaven vs. Straubing Tigers 1:3 (0:0,0:1,1:2)

Tore: 0:1 (32:04) Ziegler (Connolly, EQ); 1:1 (45:06) Feser (Hoeffel, Fortunus, PP1); 1:2 (54:12) Seigo (Eriksson, Mouillierat, EQ) und 1:3 (59:40) Williams (EQ, EN).

Fischtown Pinguins Bremerhaven: Pöpperle (Hübl) - Fortunus, Moore, Verlic, Zengerle, Urbas - Lavallée, Jensen, Feser, Friesen, Nehring - Rumble, Weber, Schwartz, Quirk, Hooton - Hoeffel, McMillan und Körner.

Straubing Tigers: Zatkoff (Vogl) - Eriksson, Seigo, Mouillierat, Connolly, Williams - Gläßl, Schopper, Filin, Mulock, Ziegler - Brandt, Renner, Laganière, Loibl, Pfleger - Dotzler, Brandl und Wruck.

Strafen:
Bremerhaven: 8 Minuten
Straubing: 8 Minuten

Zuschauer: 4.422

Spielstätte: Eisarena Bremerhaven.