10 Jahre Fanclub Blue Front – Eishockeyfamilie feiert zwei Tage

Montag, 24. Juni 2019

Foto: Stefan Ritzinger / DEL-Nikon-Fotograf.

Der Fanclub Blue Front Straubing e. V. blickt mittlerweile auf eine 10-jährige Vereinsgeschichte zurück und hat dieses Jubiläum am Wochenende gebührend gefeiert!

Tag 1 – Einlagespiel und Party:
Am Freitag duellierten sich im Rahmen eines Streethockey-Einlagespiels die Eishockey Oldies Straubing e. V. und eine Abordnung des EHC Straubing, die sich überwiegend aus U20-Cracks zusammensetzte. Die „Oldies“, u. a. besetzt mit Helmut Kößl und Rainer Schuster, konnten den freundschaftlichen Vergleich mit 5:4 nach Verlängerung für sich entscheiden und ließen dabei die Zuseher in Erinnerungen an die guten alten Zeiten schwelgen. Im Anschluss wurde der Abend in geselliger Runde beschlossen und dabei konnte man zweifelsfrei feststellen, dass die Vorfreude auf das Streethockeyturnier am Samstag mit jeder Minute zunahm.

Tag 2 – Streethockeyturnier
Als Schirmherr Josef Schadenfroh, seines Zeichens Vertriebsleiter der Karmeliten Brauerei, den Ball zum Eröffnungsbully der Partie Blue Front vs. Bodycheck Straubing 04 fallen ließ, konnte noch niemand ahnen, dass sich mit den „Broken Skulls“ Kaufbeuren eine sehr ambitionierte Hobbymannschaft unter das Teilnehmerfeld gemischt hatte, die Ball und Gegner nahezu nach Belieben dominieren sollte. Am Ende stand ein zu keiner Zeit gefährdeter Turniersieg der Allgäuer, die sich jederzeit sportlich verhielten und ihren Gegnern den ein oder anderen Ehrentreffer nicht verwehrten.

Platzierungen und Auszeichnungen
Auf den Plätzen landeten Gastgeber Blue Front, die mit Torhüter Julian Schmidt auch den MVP des Turniers stellten, Bavaria `94, Bodycheck Straubing 04 und ZickZack Straubing. Der Topscorer und zugleich mit Abstand bester Torjäger (29 Treffer, verteilt auf sechs Spiele) kam mit Christian Gailhofer aus den Reihen der „Broken Skulls“.

Für Recht und Ordnung auf dem Parket in der Straubinger Ausstellungshalle D sorgten Billy Trew und Max Bittel (Buffalos Straubing, Inlinehockey).

Rahmenprogramm
Die Gäste des zweiten Jubeltages durften sich nicht nur über spannenden Sport freuen, sondern konnten sich auch Autogramme von den DEL-Profis Marcel Brandt und Marco Baßler holen. Wer sich, angespornt von den Darbietungen der Aktiven, selbst am Schläger versuchen wollte, konnte sein Können an einer Torwand unter Beweis stellen. Für das leibliche Wohl war mit kalten und warmen Speisen jederzeit gesorgt und u. a. die süffigen Bierspezialitäten von Karmeliten sorgten dafür, dass niemand verdursten musste. Die zweitägige Veranstaltung mündete schließlich in eine ausgiebige Feier, die sich insbesondere die freiwilligen Helfer und Organisatoren redlich verdient hatten.

Fazit
„Wir möchten uns bei allen bedanken, die unser 10-jähriges Jubiläum mitgestaltet haben. Insbesondere das Turnier hat uns viel Freude bereitet und wir sind froh, dass die Spiele verletzungsfrei über die Bühne gegangen sind“, zieht Markus Seidel, 1. Vorsitzender von Blue Front, zufrieden Bilanz.

Das Jubiläum wurde unterstützt von
FZK GmbH Frische-Zentrum-Kreipl, Karmeliten Brauerei Karl Sturm GmbH & Co. KG, Kiermeiers Weinhaus e.K., Süß Plan und Bau GmbH, Taxi Sprenger, Manfred Lermer vom Versicherungsbüro Zitzelsberger Allianz Generalvertretung, Pelikan's Hockey und Thomas Gross.