Erneut 1 Punkt in Ingolstadt

Samstag, 13. Februar 2021

Im zweiten Spiel gegen den ERC Ingolstadt innerhalb von vier Tagen mussten sich die Straubing Tigers den Schanzern erneut knapp nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Die erste gute Gelegenheit der Partie hatten die Straubing Tigers, nach einem sehr guten Aufbaupass von Adrian Klein kamen die Gäste zum Torabschluss und auch der junge Verteidiger selbst prüfte in dieser Situation Michael Garteig im Tor der Panther. In der siebten Spielminute mussten Sandro Schönberger auf Straubinger und Ben Marshall auf Ingolstädter Seite wegen Übertriebener Härte in die Kühlbox. Bei Vier gegen Vier erzielte Kapitän Fabio Wagner den 1:0-Führungstreffer für die Hausherren. Im weiteren Verlauf des ersten Drittels rannten die Straubinger immer wieder gegen die Defensive der Schanzer an, diese hielt den Angriffen jedoch stand und so ging es mit der knappen Ingolstädter Führung in die erste Pause. Auch im Mittelabschnitt rollte Angriff um Angriff der Straubinger auf Michael Garteig zu. Doch dieser hielt auch weiterhin seinen Kasten sauber und die Gastgeber nutzten jeden Fehler der Mannschaft von Tom Pokel, um ihrerseits über schnelle Gegenangriffe zu Tormöglichkeiten zu kommen. Nachdem die Hausherren in dieser Partie bereits zwei Mal in numerischer Überlegenheit agieren konnten, kamen die Straubing Tigers erst vier Minuten vor Ende des Mitteldrittels zu ihrem ersten Powerplay. Dieses verstrich jedoch ungenutzt und so blieb es auch am Ende des zweiten Spielabschnitts bei der 1:0-Führung für den ERC Ingolstadt. Es dauerte bis zur 47. Spielminute, ehe sich die Gäste aus Niederbayern auf der Anzeigetafel in der Saturn-Arena eintragen konnten: Tim Brunnhuber eroberte die Scheibe in der neutralen Zone, fuhr mit Speed in Richtung Michael Garteig und bediente mit einem schönen No-Look-Pass von hinter dem Tor aus Antoine Laganière, der das 1:1 erzielte. Knapp acht Minuten später war erneut Antoine Laganière am Zug, auf Zuspiel von Andi Eder brachte der Straubinger Stürmer seine Mannschaft mit seinem Treffer zum 2:1 aus Sicht der Gäste in Führung. Knapp eineinhalb Minuten vor dem Ende der Partie verließ Michael Garteig sein Tor zugunsten eines sechsten Feldspielers. In dieser Situation zog der Ingolstädter Verteidiger Mat Bodie von der blauen Linie aus ab, Daniel Pietta fälschte entscheidend ab und überwand Sebastian Vogl im Straubinger Kasten 26 Sekunden vor dem Ende zum 2:2. Da die Overtime keine Entscheidung brachte, musste diese im Shootout gefunden werden. Hier verwandelte Daniel Pietta den entscheidenden Penalty und sicherte so den Zusatzpunkt für sein Team.

Ausblick

Ihr nächstes Heimspiel bestreitet die Mannschaft von Headcoach Tom Pokel am kommenden Mittwoch gegen die Schwenninger Wild Wings (17.02.2021, 20:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm, Straubing). Am 19. Spieltag reisen die Straubing Tigers zu den Nürnberg Ice Tigers (19.02.2021, 20:30 Uhr, ARENA NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg) und im Anschluss gastiert der EHC Red Bull München zum zweiten Mal in dieser Spielzeit in Straubing (22.02.2021, 14:30 Uhr, Eisstadion am Pulverturm, Straubing). Am Freitag darauf geht es dann zu den Augsburger Panthern (26.02.2021, 20:30 Uhr, Curt-Frenzel-Stadion, Augsburg).

Übertragung

Die Partien werden live bei MagentaSport übertragen, im Normalfall ist auch unser Fanradio „Straubing Tigers on Air“ vor Ort und sendet über die App „Mixlr“ sowie via Internet.

Ticketing

BIG SAVE – Hockey Hero Couch-Tickets können zum Preis von 9€ für eine Stehplatz- sowie 19€ für eine Sitzplatzkarte über das Online-Ticketing der Straubing Tigers unter https://straubing-tigers.reservix.de/events sowie gebührenfrei an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers 3:2 (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 1:0)

Tore: 1:0 (08:24) Wagner (Höfflin, Wohlgemuth, EQ); 1:1 (46:38) Laganière (Brunnhuber, EQ); 1:2 (58:24) Laganière (Eder, EQ); 2:2 (59:34) Pietta (Bodie, EQ-EA); 3:2 (65:00) Pietta (GWS, EA)

ERC Ingolstadt: Garteig (Daws) - Ellis, Bodie, Palmu, Aubry, Kuffner - Marshall, Wagner, Feser, Pietta, DeFazio - Jobke, Quaas, Simpson, Wohlgemuth, Höfflin - Pruden, Elsner, Soramies, Detsch

Straubing Tigers: Vogl (Eisenhut) - Brandt, Kohl, Schönberger, Eder, Baßler - Gormley, Daschner, Mouillierat, Connolly, Williams - Klein, Schopper, Laganière, Brunnhuber, Mulock - Eriksson, Heard, Balisy, Tropp

 

Strafen:

Ingolstadt: 08 Minuten

Straubing: 14 Minuten

 

Schiedsrichter: Schrader/Kohlmüller

 

Spielstätte: Saturn-Arena, Ingolstadt

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.