PENNY DEL und Hockey is Diversity gehen Partnerschaft im Kampf gegen Rassismus ein

Donnerstag, 21. Januar 2021

Die PENNY DEL und Hockey is Diversity werden künftig nachhaltig im Kampf gegen Rassismus und für eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey eng zusammenarbeiten. Dabei haben sich die Partner unter Berücksichtigung der gegenseitigen Interessen auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt, die zum Start folgendes umfasst:

  • Diversity-Training für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PENNY DEL- Geschäftsstelle sowie
  • Diversity-Training für die Schiedsrichter in der PENNY DEL

Ziel der ersten Diversity-Trainings ist es, Hintergrundwissen über Rassismus und seine Terminologien zu vermitteln, die Förderung einer Offenheit für jede Art von Differenz, Respektierung von Multiethnizität und dadurch Diversity Kompetenz zu gewinnen.

Mit Unterstützung der Liga werden in den nächsten Wochen weitere Clubs der höchsten deutschen Eishockeyliga angesprochen, um für Vielfalt und Toleranz bei Spielern, Mitarbeitern und Fanbeauftragten zu werben, sie aufzuklären und zu informieren.

„Wir freuen uns über die neue Kooperation mit Hockey is Diversity. Mit unserer Haltungs-Initiative #TEILDESSPIELS legen wir als Liga sehr viel Wert darauf, auch allgemeine gesellschaftliche Themen zu adressieren und dadurch aktiv an der Zukunftssicherung des Eishockeysports und der Liga mitzuarbeiten. Dabei möchten wir vor allem auch unserer sozialen Verantwortung gerecht werden. Rassismus hat in der PENNY DEL keinen Platz und es gilt, immer wieder hierfür zu sensibilisieren und präventiv aufzuklären“, sagt Gernot Tripcke, PENNY DEL-Geschäftsführer.

„Rassismus ist ein sehr schmerzhaftes Thema, dass sehr hitzig, kontrovers und emotional diskutiert wird. Es findet leider nicht den gleichen gesellschaftlichen Anklang und Konsens, wie wir z.B. bei der Pinktober- oder Movember-Aktion erleben. Die Partnerschaft mit der PENNY DEL ist das Resultat eines mutigen Anfangs, gemeinsam unseren Sport inklusiver zu gestalten. Das Fundament für einen Kulturwandel im Eishockey wurde heute gelegt“, so Hockey is Diversity CEO, Dr. Martin Hyun.

Über weitere Projekte der Partnerschaft wird in regelmäßigen Abständen informiert.

Über Hockey is Diversity

HOCKEY IS DIVERSITY e.V. (HiD) ist ein gemeinnütziges internationales Netzwerk von aktuellen und ehemaligen Amateur- sowie Profi-Eishockeyspielern, welches sich aktiv gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey einsetzt. Der gemeinnützige Verein wurde im Jahr 2010 von dem ehemaligen DEL-Spieler Dr. Martin Hyun und Peter Goldbach ins Leben gerufen.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.