Neuzugang David Elsner im Interview

Dienstag, 11. Mai 2021

Mit der Erfahrung von 320 Hauptrunden- und 23 Playoff-Einsätzen in Deutschlands höchster Eishockeyspielklasse ausgestattet, verstärkt der gebürtige Landshuter David Elsner künftig die Offensivabteilung der Straubing Tigers. Im Interview haben wir uns mit dem 29-jährigen Rechtsschützen unterhalten.

Servus David, herzlich Willkommen in Straubing!

Vielen Dank, ich freue mich sehr, hier zu sein!

Als gebürtigen Landshuter hat dich dein Karriereweg von deiner Heimatstadt über Ingolstadt, Nürnberg und nochmal Ingolstadt jetzt nach Straubing geführt. Das bedeutet, dass du mit Ausnahme deiner Einsätze als Förderlizenzspieler und einem Jahr bei den Sault Ste. Marie Greyhounds in der Ontario Hockey League, einer der drei kanadischen Top-Juniorenligen, immer bei einem bayerischen Club gespielt hast. Würdest du sagen, dass das eine Rolle bei deiner Entscheidung gespielt hat, nach Straubing zu kommen?

Naja, das kann man so pauschal nicht sagen. Einerseits ja, andererseits nicht. Grundsätzlich bin ich ein Familienmensch und schätze die Nähe zu meiner Familie und meinen Freunden sehr. Im Hinblick darauf war es speziell in meinen ersten Jahren als Profi für mich schon wichtig, dass ich nicht zu weit von daheim weg bin. Über die Jahre hinweg hat sich das zwar schon verändert, aber mittlerweile ist es so, dass manche meiner Freunde und Geschwister Familien gründen und von daher gewinnt dieser Faktor für mich gerade wieder an Bedeutung. Insofern würde ich sagen, dass es definitiv interessant ist, meinem Beruf bzw. meiner Berufung nahe der Heimat nachgehen zu können.

Was würdest du darüber hinaus sagen, hat für dich den Ausschlag gegeben, nach Straubing zu kommen?

Zunächst mal ist Straubing eine wunderschöne Stadt mit kurzen Wegen, wo die Leute bodenständig und ehrlich sind. Zudem ist die Stadt günstig gelegen, man kommt überall schnell hin und kann viel unternehmen. In sportlicher Hinsicht denke ich, dass ich einfach sehr gut in diese Mannschaft passe, weil ich auf dem Eis die Tugenden lebe, die die Identität der Straubing Tigers ausmachen: Leidenschaft, Kampf, harte Arbeit und Teamwork. Ich habe auch gemerkt, dass mich die Straubing Tigers in ihrem Team haben wollen und sich Jason Dunham sehr um mich bemüht hat. Außerdem kenne ich bereits einige aus der Mannschaft, mit denen ich gemeinsam schon im Landshuter Nachwuchs oder in der Nationalmannschaft gespielt habe, wie beispielsweise Stephan Daschner. Bei ihm habe ich mich ein bisschen erkundigt und danach war für mich schnell klar, dass dieser Wechsel das Richtige für mich ist.

Wie schon erwähnt, hast du 2011/12 für ein Jahr bei den Sault Ste. Marie Greyhounds in der OHL gespielt. Wie kam es dazu und welche Erfahrungen hast du dort gemacht?

Ich wurde beim CHL (Canadian Hockey League, Dachverband der drei drei erstklassigen kanadischen Junioren-Eishockeyligen) Import Draft 2011 in der ersten Runde gezogen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich zwar schon ein Angebot für den Einstieg in die DEL, wollte diese Erfahrung in Nordamerika aber unbedingt machen. Im Nachhinein kann ich das auch jedem jungen Spieler empfehlen, denn ich habe aus diesem Jahr unheimlich viel für mich als Eishockeyspieler sowie für meine persönliche Entwicklung mitgenommen. Im Endeffekt muss ich sagen, dass es nie verkehrt ist, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und seinen Horizont zu erweitern.

Was gibt es auf und neben dem Eis über dich zu sagen?

Auf dem Eis würde ich sagen, dass ich vor allem ein harter Arbeiter bin, der sich immer zu 100 Prozent in den Dienst der Mannschaft stellt. Das Team und der Teamerfolg stehen bei mir immer an allererster Stelle. In persönlicher oder charakterlicher Hinsicht gibt es aus meiner Sicht, ehrlich gesagt, eigentlich nicht wirklich viel Ungewöhnliches zu berichten. Ich würde mich selbst als ehrlich, geradeheraus und respektvoll beschreiben. Gegenseitiger Respekt ist überhaupt eine wichtige Sache für mich. Freizeitmäßig habe ich in der letzten Zeit, was viele meiner Teamkollegen ja auch machen, das Golfspielen für mich entdeckt. Ich habe mir auch schon mal die Golfplätze hier in der Nähe angeschaut und werde dort definitiv so schnell wie möglich eine Runde spielen.

Danke für das tolle Gespräch, David und bis bald!

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.