600 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga: Jubiläum für T.J. Mulock

Sonntag, 07. Februar 2021

Drei Meistertitel in der DEL mit den Eisbären Berlin, mit denen er in der Saison 2010/11 auch die European Trophy, den Vorläuferwettbewerb der Champions Hockey League, gewinnen konnte sowie Auszeichnungen als Spieler des Jahres in der 2. Bundeliga und als Rookie des Jahres in der DEL: Travis James Mulock kann eine beeindruckende Karriere vorweisen und bestreitet am heutigen Sonntag beim Spiel der Straubing Tigers gegen die Adler Mannheim seine 600. Partie in der DEL bzw. PENNY DEL.

Seine Laufbahn begann der in Langley, British Columbia, geborene Stürmer 2001 bei den Vancouver Giants in der Western Hockey League, einer der drei kanadischen Top-Juniorenligen. Nach Stationen bei den Regina Pats, den Kamloops Blazers sowie den Surrey Eagles aus der British Columbia Hockey League, kam der damals 21-Jährige nach Deutschland zu den Ratinger Ice Aliens in die Oberliga.

Nachdem der Club aus Nordrhein-Westfalen in finanzielle Schieflage geraten war, wechselte der heute 35-Jährige zu den Tölzer Löwen, mit denen er in der Saison 2007/08 in die 2. Bundesliga aufstieg. Nach der Spielzeit 2008/09, in der er in 43 Partien 22 Tore und 38 Vorlagen verbuchen konnte, wurden die Eisbären Berlin auf den Stürmer aufmerksam und holten ihn in die Hauptstadt. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Tyson, der ebenfalls seit der Saison 2007/08 in Berlin spielte, gewann er 2011, 2012 sowie 2013 den Meistertitel in der höchsten deutschen Eishockey-Spielklasse. Von Berlin aus ging es nach der Saison 2015/16 für zwei Jahre zu den Kölner Haien, bevor ihn schließlich die Straubing Tigers zur Saison 2018/19 unter Vertrag nahmen.

Insgesamt konnte der gebürtige Kanadier mit deutschem Pass, dessen Großvater mütterlicherseits nach dem Zweiten Weltkrieg von Deutschland nach Kanada ausgewandert war, bislang in 599 Spielen in der höchsten deutschen Spielklasse 125 Tore und 234 Vorlagen verbuchen. Hinzu kommen drei Treffer und vier Assists in der Champions Hockey League sowie sieben Tore und 24 Vorlagen in der European Trophy.

2009 erstmals vom damaligen Bundestrainer Uwe Krupp für das Olympia-Qualifikationsturnier nominiert, erzielte Mulock seinen ersten Länderspieltreffer beim 2:1-Sieg über Slowenien und nahm anschließend mit der deutschen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 2009 teil.

Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers: „600 Spiele in der höchsten deutschen Eishockeyliga zu bestreiten ist an sich schon eine Leistung, die aller Ehren wert ist. Hinzu kommen drei Meisterschaften und unter anderem die Berufung in die Nationalmannschaft. Darauf kann T.J. mit Recht stolz sein und dazu möchte ich ihn sowie seine Familie im Namen unserer gesamten Organisation ganz herzlich beglückwünschen.“

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.