Tigers verlieren 3:2 nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt

Freitag, 10. Januar 2014

Der ERC Ingolstadt startete furios in das Spiel. Innerhalb der ersten Minute hatten die Gäste sage und schreibe drei Torschüsse. Diese waren aber für die Tigers ohne Folgen. Nach dieser frühen Druckphase der Oberbayern kamen die Straubinger immer besser ins Spiel und hatten einige gute Chancen. In der siebten Minute war es Sandro Schönberger der die Tigers kurz nach einem Überzahlspiel mit 1:0 in Führung brachte. Doch die Freude über die Führung hielt nicht lange. Bereits eine Minute später war es Derek Hahn von den Ingolstädtern der den 1:1 Ausgleichstreffer erzielte. Obwohl vor allem die Tigers in diesem Drittel noch einige sehr gute Chancen hatten, fiel kein weiterer Treffer.
 
Beide Teams knüpften im zweiten Abschnitt nahtlos an die sehr guten Leistungen aus dem ersten Drittel an. Die Zuschauer sahen ein engagiert geführtes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So waren nach vier Minuten Spielzeit in diesem Drittel die Panther aus Ingolstadt an der Reihe und schossen durch Eddy Rinke-Leitans die 1:2 Führung. Doch auch diese hielt - wie die Führung der Tigers im ersten Drittel - nur ungefähr eine Minute. Kris Beech war es, der die zum 2:2 ausglich. Die Gäste zeigten sich von diesem Treffer wenig beeindruckt und starteten einen Angriff nach dem anderen. Doch die Tigers hielten dagegen. Mit einigen "Big Saves" von Jason Bacashihua und einer intensiven Abwehrarbeit konnten die Tigers das Unentschieden in die Drittelpause retten.

Auch im dritten Drittel zeigten die Ingolstädter eine sehr gute physische und spielerische Leistung und setzten die Straubinger gehörig unter Druck. Ein ums andere Mal war es Cash der die Tigers vor dem Rückstand bewahrte. Auch wenn die Gäste mehr Spielanteile hatten, konnte keiner der über 5.300 Zuschauer den Tigersspielern fehlendes Engagement absprechen. Im Gegenteil, es wurde aufopferungsvoll um jeden Puck und jede Position gekämpft. Und so kam es wie es kommen mußte, die Tigers konnten irgendwie das Unentschieden über die Zeit bringen. Es folgte die Verlängerung. Aber nun war es soweit, die Panther machten durch einen Konter den Sack zu und gewannen das Spiel mit 2:3. 

 
Tore

 
1. Drittel
1:0 Sandro Schönberger (Thomas Brandl, Tobias Wörle), 6:41     
1:1 Derek Hahn (John Laliberte, Travis Turnbull), 8:08 
 
2. Drittel  
1:2 Eddy Rinke-Leitans (Timothy Conboy, Björn Barta), 3:51 
2:2 Kristopher Beech (Blaine Down, Carsen Germyn), 5:27

Verlängerung
2:3 Travis Turnbull (John Laliberte), 0:58


Zuschauer: 5.332

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.