Straubing Tigers unterliegen den Augsburger Panthern

Sonntag, 26. Januar 2020

Vor zahlreichen mitgereisten Fans im komplett vollen Gästeblock des Curt-Frenzel-Stadions mussten sich die Straubing Tigers heute nach hartem Kampf den Augsburger Panthern geschlagen geben.

Die Gäste aus Niederbayern kamen sehr gut aus der Kabine und bestimmten in der Anfangsphase des Spiels das Geschehen auf dem Eis. Nach etwa acht Minuten konnte sich Felix Schütz sehr gut im Angriffsdrittel durchsetzen und die Scheibe behaupten. Der Puck kam zu Sena Acolatse, dieser zog ab und traf zur Führung für die Straubing Tigers. In der zwölften Spielminute musste sich Antoine Laganière zu Felix Schütz auf die Strafbank gesellen - die Augsburger Panther daher mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Nach nur zwölf Sekunden in doppelter Überzahl glich Simon Sezemsky für die Gastgeber aus. Mit dem Unentschieden gingen dann beide Teams zur ersten Pause in die Kabine. Nur 23 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts markierten die Hausherren durch T.J. Trevelyan den 2:1-Führungstreffer. Exakt 50 Sekunden später erhöhte Simon Sezemsky zum 3:1. Das Team um Geburtstagskind Jeremy Williams kämpfte und mühte sich ab, doch die Augsburger Panther erhöhten in Person von Adam Payerl auf 4:1. Damit endete der Mittelabschnitt. Das letzte Drittel begann mit einem Powerplay für die Gäste, doch das Augsburger Tor war wie vernagelt. So ging es auch weiter: Straubing griff an und Augsburg verteidigte effektiv. In Unterzahl verkürzte T.J Mulock knapp sechs Minuten vor dem Ende auf 4:2. Zwei Minuten vor dem Ende des Spiels verließ Sebastian Vogl seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers, doch die Augsburger retteten ihre Führung über die Zeit.

Ausblick

Am kommenden Wochenende steht am Freitag zuerst die Auswärtspartie gegen die Eisbären Berlin an (31.01.2020, 19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin), am Sonntag sind dann im letzten Spiel vor der Länderspielpause die Schwenninger Wild Wings in Straubing zu Gast (02.02.2020, 16:30, Eisstadion am Pulverturm).

Ticketing

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter https://straubing-tigers.reservix.de/events erhältlich.

Hinweise

Bei ermäßigten Karten ist bei Einlass in das Stadion der entsprechende Ausweis bereitzuhalten und vorzuzeigen.

Jeder Besucher, der zwischen Stadionöffnung und Spielende das Stadion verlässt, benötigt einen Auslasschip, der vom Ordnungspersonal an den Ausgängen ausgegeben wird und beim erneuten Einlass ins Stadion beim Ordnungspersonal wieder zurückgegeben werden muss.

Augsburger Panther vs. Straubing Tigers 4:2 (1:1, 3:0, 0:1)

Tore: 0:1 (08:22) Acolatse (Turnbull, Schütz, EQ); 1:1 (11:47) Sezemsky (Stieler, LeBlanc, PP2); 2:1 (20:23) Trevelyan (EQ); 3:1 (21:13) Sezemsky (LeBlanc, Hafenrichter, EQ); 4:1 (38:51) Payerl (Schmölz, Lamb, PP1); 4:2 (54:07) Mulock (Brunnhuber, Acolatse, SH1)

Augsburger Panther: Roy (Keller) - Haase, McNeill, Trevelyan, Gill, Fraser - Rogl, Lamb, Schmölz, Stieler, Payerl - Valentine, Sezemsky, Hafenrichter, LeBlanc, Kosmachuk - Sternheimer, Holzmann, Ullmann, Mayenschein

Straubing Tigers: Vogl (Huwer) - Acolatse, Eriksson, Turnbull, Connolly, Schütz - Renner, Brandt, Williams, Balisy, Laganière - Kohl, Daschner, Mulock, Heard, Mouillierat - Gläßl, Ziegler, Brunnhuber, Schönberger

 

Strafen:

Augsburg: 08 Minuten

Straubing: 12 Minuten

 

Zuschauer: 6.179

 

Schiedsrichter: Piechaczek/Rohatsch

 

Spielstätte: Curt-Frenzel-Stadion, Augsburg

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.