Es ist angerichtet ...

Mittwoch, 09. März 2016

Playoff-Zeit und zugleich Derby-Fieber!!! Eishockey-Herz, was willst Du mehr! Die Straubing Tigers treffen in der 1. Playoff-Runde auf den ERC Ingolstadt. Das erste Duell geht am heutigen Mittwoch in der Saturn Arena in Ingolstadt (ab 19.30 Uhr) über die Bühne. Der Vergleich „Oberbayern vs. Niederbayern“ wird maximal dreimal bemüht, denn zum Erreichen des Viertelfinales sind zwei Siege nötig.

 

Auf Seiten der Gäubodenstädter sind alle Mann einsatzbereit, „wobei wir in der Endrunde selbstverständlich keine Wasserstandsmeldungen hinsichtlich von Ausfällen abgeben“ verrät der sportliche Leiter Jason Dunham mit einem Augenzwinkern.

 

„Das Ticketing für das Heimspiel am Freitag läuft bereits auf Hochtouren“, informiert Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. „Entgegen einiger Falschmeldungen ist das Spiel aber längst noch nicht ausverkauft“, so Sennebogen weiter. Karten können unter http://www.straubing-tigers.de/ticketsstadion/online-ticketing.html erworben werden.

 

Der Gegner im Fokus:

In den Hauptrunden-Begegnungen war für die Straubing Tigers gegen den ERC Ingolstadt nichts zu holen. Viermal unterlag man nach regulärer Spielzeit. Hier die einzelnen Resultate im Überblick: 4:3, 4:2, 6:2 und 4:3. Damit zählten die Gäubodenstädter in der jüngeren Vergangenheit zu den absoluten Lieblingsgegnern der Schanzer. Ob sich dieser Lauf in der „fünften Jahreszeit“ problemlos fortsetzen lässt, bleibt abzuwarten, denn die Playoffs haben ihre eigenen Gesetze.

 

Auf Seiten der Audistädter ist nach wie vor Brandon Buck der Mann der Stunde: Mit 20 Toren und 28 Vorlagen bei lediglich 41 Einsätzen kann er einen überragenden Scoring-Output vorweisen. Diese beeindruckende Bilanz bescherte ihm auch Rang sechs im Gesamtklassement! Auf den weiteren Plätzen der internen Scorerliste folgten John Laliberte (46 Spiele, 16 Tore und 26 Assists), Thomas Greilinger (52/20/20) und Patrick McNeil (52/6/33).

 

Die Panther zählen im Übrigen mit 750 Strafminuten zu den fairsten Teams der Liga. Nur die Eisbären Berlin waren „handsamer“ (680). Ein weiterer Faktor der Serie könnte Goalie Timo Pielmeier werden. In den Playoffs ist er stets in der Lage noch eine Schippe drauf zu legen und damit jeden Gegner zur Verzweiflung zu bringen. Dies stellte er in den letzten beiden Jahren, unter anderem im Zuge des Titelgewinns 2014, eindrucksvoll unter Beweis. Und „by the way“, die Mission Meisterschaft begann seinerzeit ebenfalls in der 1. Playoff-Runde...

 

Ingolstadts Sportdirektor Jiri Ehrenberger stand der Tigers-Redaktion im Vorfeld der Serie für ein ausführliches Statement zur Verfügung: „Straubing hat den Sprung in die 1. Playoff-Runde geschafft. Das zeugt von guter Arbeit der Verantwortlichen, aber auch von der Ausgeglichenheit der Liga. Besonders, wenn man zugleich sieht, was mit Hamburg passiert ist. Grundsätzlich spricht für die gesamte Staffel, dass sich fast jede Mannschaft Chancen auf die Playoffs ausrechnen durfte und auch stete Überraschungen, wie zuletzt durch Krefeld, möglich waren beziehungsweise sind. Die Pinguine spielten im Schlussspurt plötzlich groß auf und zwangen favorisierte Gegner in die Knie. Wir wissen, dass alles möglich ist“, führt der gebürtige Tscheche aus.

 

„Uns erwartet gegen Straubing eine harte Serie, darauf müssen wir vorbereitet sein. Unser Ziel ist natürlich das Viertelfinale. Wir wollen unsere Heimstärke auch gegen Straubing aufs Eis bringen. Die Tigers sind eine Kampfmannschaft, was sie gerade in den Playoffs noch mehr zeigen werden. Da dürfen wir uns nicht überraschen lassen. Wir nehmen den Kampf an“, so Ehrenberger abschließend.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.